Schellach vs Patina

  • Hallo,


    meine erste "Madonna" ist fast fertig. Ich habe mich für das Fassmalen entschieden. Die Figur habe ich zunächst mit Gesso grundiert. Den Innenbereich des Umhanges habe ich mit Blattgold (Schlagmetall) belegt. Um das Blattgold zu schützen, habe ich den Bereich mit einer Schicht Schellack bestrichen. Ich habe Ölfarben aus dem Künsterbedarf genutzt (schmincke).


    Meine Frage: Kann ich die Figur nun komplett mit Schellack streichen (hat einen gelblichen Ton) oder soll ich mir Patina kaufen? Was ist hier eigentlich der Unterschied? Welches Patina wäre hier ggf. das richtige?


    Gruß
    Michael

  • Hallo Michael


    Ich persönlich habe leider keinerlei Erfahrung damit, da mir selbst das Vergolden und Faßmalen immer zu aufwendig erschien und dafür immer die Dienste meines Malers beanspruchte.


    Kennst Du diese Lehrmaterialien schon?


    Buch zum Vergolden:
    http://www.amazon.de/exec/obid…38830148/hobbyversands-21


    DVDs zum Vergolden und Faßmalen:
    http://www.schnitzerbedarf.de/…den-mit-wolfgang-dvd.html
    und
    http://www.schnitzerbedarf.de/…den-mit-wolfgang-dvd.html
    und
    http://www.schnitzerbedarf.de/…len-mit-wolfgang-dvd.html



    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Michael,da ich schon einige Figuren gefasst habe, kann ich dir meine Erfahrung zur Endbehandlung mitteilen.
    Zuerst muss du ganz sicher sein, dass die Farbe vollsständig durchgertocknet ist.
    Bei Ölfarben dauert das einige Wochen, ich habe deshalb immer Akrylfarben genommen da hat man das Problem nicht so wie bei Ölfarben.
    Wenn also richtig trocken, dann kannst du von Clou den Flüssigwachs mit einem Pinsel auftragen. Mit Blattgold vergoldete Stellen aussparen denn das Blattgold vertägt das Wachs nicht so gut, oder ganz dünn mit einem Lappen auftragen dann geht es, muss aber nicht sein.
    Wenn das Wachs -Trocknungszeit siehe Flasche- trocken ist, mit einem weichen Tuch polieren. Sollte der Glanz nicht deinener Vorstellung entsprechen, kanns du die Prozedur noch einmal machen und erhälst einen wunderschönen weichen Glanz.
    Irgendwann vielleicht mal wieder mit einem weiche Tuch nachpolieren, denn durch Umwelteinflüsse -Feuchtiggkeit- kann der Glanz etwas nachlassen.
    Viel Erfolg, Charly I

    Arbeiten zu schaffen, die unser Leben überdauern und <br />anderen Menschen Freude bereiten - das macht meine Freude am Holzschnitzen und Bildermalen so groß !

  • Hallo Charly,


    danke für die Tipps. Die helfen mir wirklich weiter. Du sagst, ich soll weder Schellack noch Patina nehmen sondern Clou Flüssigwachs. Ich habe gerade mal geschaut. Ich hoffe, dass ich mit Clou W1 Holzwachs (flüssig) richtig liegen?


    Viele Grüße
    Michael