häufig Fehler + Richtlinien zum Schnitzen

  • Liebe Forumsgemeinde


    Auf meiner Internetseite im Bereich "Anfängerecke" habe ich nun, speziell für Neulinge, stichpunkthaltig Richtlinien zum Schnitzen eingefügt:
    http://www.hobbyschnitzen.de/site/schnitzen-richtlinien.html


    Eine Seite mit typischen Anfängerfehlern findet Ihr hier:
    http://www.hobbyschnitzen.de/site/anfaengerfehler.html



    Viele Grüße
    Spangler Thomas ;)

  • Grias enk,



    Entschuldigung, wenn ich bezüglich Geldausgabe widerspreche. Ich möchte hier aus eigener Erfahrung berichten.


    Seinerzeit begann ich mit 3 no name Schnitzeisen und einem Kerbschnitzmesser, Erbstücke die ich vor gefühlten hundert Jahren geschenkt bekam. Ein Freund machte mit mir einen Chrash Kurs, wobei er mir auch das Schärfen der Werkzeuge erklärte. Wieder zu Hause, begann ich dann - ich nannte es damals Schnitzen - Holz zu misshandeln. Dabei merkte ich, dass mir Schnitzen Spass machen könnte und entschloss mich deshalb, damit weiterzumachen.


    Was ich damit sagen möchte:


    Es könnte vielleicht der falsche Weg sein, zuerst einen Haufen Geld auszugeben um dann festzustellen, dass es doch nicht das richtige Hobby ist. So ging es mir mit Drechseln. Und nicht jeder kann gleich einen Haufen Geld locker machen.


    Ziel eines solchen Forums sollte es deshalb auch sein, Alternativen aufzuzeigen. Ich weiss, damit tue ich dem Geschäft von Thomas Spangler keinen guten Dienst. Es ist halt meine Meinung.


    Die angesprochenen Eisen verwende ich heute noch. Ich muss sie halt öfter nachschleifen.


    Aber richtig ist schon: Nichts geht über gute Qualität.


    Grüsse aus dem Ennstal

  • Hallo Ennstaler


    Welchen Abschnitt aus meinen Tipps meinst Du genau? Füge doch mal ein Zitat ein (Copy & Paste).
    Nur damit ich deiner Meinung auch ganz folgen kann ;)


    Ich kann mich nämlich nicht erinnern, wo genau ich geschrieben habe, dass Anfänger "ein Haufen" Geld locker machen sollen ???


    Ich habe geschrieben, dass man keine günstigen Billigeisen kaufen soll. Meinst Du das zufällig?
    Wenn ja, bleibe ich voll und ganz bei dieser Aussage. Nicht weil ich meine Messer verkaufen will, sondern weil mit Billigeisen definitiv immer Pobleme vorprogrammiert sind.
    Natürlich, Erfahrene können selbst mit Billigeisen ( allerdings eben mit Abstrichen) was Anfangen - aber die Tipps gelten ja nicht für Profis, denn die brauchen keine Tipps mehr ::)


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Guten abend Thomas,


    bitte langsam, langsam.


    Mit meinem Beitrag wollte ich niemanden persönlich ansprechen sondern ganz allgemein zu der Diskussion über Tauglichkeit und Untauglichkeit von Werkzeugen und Werkstattausstattung etc. etwas beitragen.


    Offensichtlich habe ich mich falsch ausgedrückt, deshalb nochmals grundsätzlich - und das habe ich auch so geschrieben - wenn jemand merkt, dass ihm Schnitzen Spass macht, kommt er nicht drumrum, sich mit entsprechendem Equipment einzudecken. Aber bis dahin tuns halt und das ist meine Meinung, irgendwelche no name Werkzeuge. Das Schärfen ist zunächst das A und O. Und dafür muss bereits Geld ausgegeben werden. Damit können dann aber bereits verschiedene Techniken ausprobiert werden. Auf den Bildern sind meine mit dem erwähnten Billigwerkzeug gemachten "Erstlingswerke" abgebildet (bitte nicht lachen) :D.


    Nun zum Ausdruck "ein Haufen Geld". Dieser Begriff ist natürlich relativ zu sehen. Es gibt halt Leute, für die sind 1.000,- Euro nix - für andere dagegen, so z.B. für mich :'(, sind 50,- Euro ein Haufen. Nein, ernsthaft. Wenn ein junger Kerl, vielleicht 13 od. 14 Jahre alt, der Schnitzen mal ausprobieren will, um festzustellen ob es ihm liegt oder nicht, ob er Spass daran finden könnte oder nicht, und zunächst ein 6er oder vielleicht gar ein 12er Set kauft und dann noch eine einigermaßen geeignete Unterlage braucht etc., ist das halt ein Haufen Geld. Ich glaube, da können wir einig sein. Denn, was macht er mit all den Sachen, sollte er feststellen, Schnitzen ist doch nichts für mich.


    In meinem Beitrag erwähnte ich Drechseln als Beispiel. Ich kaufte mir - Gott sei Dank - nur eine 08/15 Einhell-Drechselbank. Aber dann gings los und ich kaufte mir (nur) 5 Drechselwerkzeuge. Trotz 08/15 Maschine kommen beim Drechseln gleich ein paar hundert Euro zusammen. Es hätte mir Spass gemacht. Aber nachdem ich dann ein paar mal meine Werkstatt mit Spänen und Staub eingesaut hatte, wars das dann. Leider steht mir kein separater Raum zum Drechseln zur Verfügung.


    Ich hoffe, dass ich mich jetzt verständlich machen konnte und evtl. Missverständnisse ausgeräumt sind.


    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass viele im hiesigen Bereich, nachdem sie sich reichlich mit Werkzeug eigedeckt hatten, nach kurzen Zeit mit dem Schnitzen aufgehört haben und nun froh wären, ihre Eisen verkaufen zu können.



    Ein schönes Wochenende aus dem Ennstal

  • Hallo Ennstaler


    Ah... Jetzt weiß ich was Du gemeint hast.
    Den Hinweis auf den 6 oder 12tlg. Satz.


    Ich gebe Dir in deiner Ansichtsweise natürlich recht. Es gibt eben immer mehrere Blickwinkel (und Geldbörsen). ::)
    Es freut mich für Dich, dass Du auf diesem Wege so erfolgreich zum Schnitzen gekommen bist.


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Thomas, gerade habe ich Deine Beiträge gelesen. Wie recht Du hast, hätte ich zum Anfang meiner Schnitzerlaufbahn dieses Infos gehabt, viele unnötige Fehler und vor allem unnötig gekaufte-zwar Markenbeitel- hätte ich nicht gekauft. Das schärfen der Beitel ist wohl das schwierigste bei der Schnitzerei und ich kann nur jedem Anfänger und auch schon länger schnitzenden Kolegen raten da nicht auf den Pries zu achten es macht sich bezahlt und was noch viel wichtiger ist, es macht dann auch Spass seine Beitel zu schärfen. Ich hoffe, dass möglichst viele Schnitzanfänger dies berücksichtigen. Wenn das Geldzuerst nicht reicht, dann warten und sparen oder versuchen gebrauchte Werkzeuge zu günstigen Preisen zu bekommen. Hin und wieder werden ja welche angeboten. Grüsse, Charly.

    Arbeiten zu schaffen, die unser Leben überdauern und <br />anderen Menschen Freude bereiten - das macht meine Freude am Holzschnitzen und Bildermalen so groß !