Schleifpapier oder nicht Schleifpapier, das ist hier die Frage!

  • Schleifpapier zum Glätten der Schnitzwerke ja oder nein. Unter den Profischnitzern (nicht bei allen) ist es verpönt, die Schnitzerei (gleich welche) in der Endbehandlung mit Schleifpapier zu glätten.


    Ich denke, das kommt immer aufs Motiv an. Wie steht ihr zu der obigen Aussage?


    Gruß
    Jakob

  • In Anbetracht der Diskussion (Schleifen = Schummeln) sowie der Diskussion über die Verwendung von Dremel ect. steht mein Standpunkt wohl fest. Ich für meinen Teil habe meinen Löwen aus dem vollen geschnitzt und werde ihn im Anschluss auch schleifen. Ich möchte den sehen, der hier mit Raspel und Feile das gleiche Ergebnis hinbekommt.

    :thumbsup:
    Die einzige Alternative zur Sackgasse
    ist der Holzweg.....

  • @dergrenzer


    Mit Arbortech-Artikel als vorarbeit durchaus möglich :D



    Mein Standpunkt ist immer noch 1:1 der Gleiche. Nach 9 Jahren würde ich diesen nur anders formulieren :P :


    Gefallen muss es am Ende nur dem Erschaffer! Wie er an das Ziel kommt - ist egal.

  • Sorry Thomas


    Entweder man hat eine Meinung und steht dazu und relativiert diese nicht gleich im nächsten Satz, oder man lässt es bleiben und schreibt besser nichts.
    Sei dies nun über die Diskussion Schleifen oder hierzu...


    Ich habe kein Problem damit, dass du diese Variante(n) als klassischer Holzschnitzer verachtest bzw. nicht gutheisst. Deine Meinung- und die Respektiere ich.
    Es ist aber nicht nötig, etwas schönzureden hinter dem man nicht steht.

    :thumbsup:
    Die einzige Alternative zur Sackgasse
    ist der Holzweg.....

  • Sorry dergrenzer, aber wo relativier ich denn meine Meinung ?????


    Ich beziehe es also nun rein und vollkommen auf deinen Löwen, vielleicht verstehst du es besser:


    Meine Meinung dazu ist doch klar:
    Das was du z.B. beim Löwen machst, gefällt mir nicht und hat weniger mit Holzschnitzen zu tun sondern mehr mit Holzbearbeitung
    Alles hättest Du auch 100% mit Schnitzwerkzeugen ausarbeiten können.
    --> das ist meine Meinung !!



    Interressiert dich das? Nein, darauf kannst Du ja "pfeiffen"!
    Denn nur Dir muss dein Werk gefallen - nicht mir... und wie Du an dein Ziel kommst ist auch völlig egal. Ob du da maschinelle Hilfe dafür nimmst oder nicht - kann mir auch völlig wurscht sein.


    --> damit relativier ich doch nicht meine Meinung, sondern versuche zugleich den realistischen Blickwinkel zu schildern!

  • Kann ich dir gerne sagen:
    Du kritisierst einzelne Bereiche der Bearbeitung (Dremel und schleifen), kommst aber immer am Schluss darauf zu sprechen, das nur das Ergebnis oder nur das Ziel zählt.


    Für mich kommt das so rüber, wie wenn ich in einem Satz "aber" anbringe. Ich mache eine Aussage, relativier sie aber gleich wieder.


    Kann sein dass wir hier aneinander "Vorbeireden".
    Egal, ich kann mit deiner Meinung leben und ich "pfeife" nicht darauf...ich nehme sie als Ansporn :D

    :thumbsup:
    Die einzige Alternative zur Sackgasse
    ist der Holzweg.....

  • Problematik daran.. ich schreibe dazu meinen "Senf".


    Da aber gerade ICH diese Äusserung mache - muss ich, mit dem Hintergrundwissen das viele Andere das lesen, unbedingt deutlich machen, dass meine Meinung nicht auf die Waagschale gelegt werden soll.
    Also muss ich sozusagen eine "moderative Äusserung" dazu machen.


    Meine Meinung:


    moderative Betrachtung


    Zitat von Ich

    Das Ergebnis zählt! Wenn sein Werk den Künstler zufriedenstellt - dann hat man alles richtig gemacht. Wie er das erreichte - ist egal.
    Dem einen gefällt es - dem anderen nicht. Zum Glück. Sonst würden wir in einer monotonen Welt leben.

  • Also ich bevorzuge auch die "stille" Schnitzerei. Wenn es irgendwie zu vermeiden ist, nehme ich auch kein Schleifpapier. Da ich aber Schnitzanfänger bin, und das scheint mir der springende Punkt zu sein, ist mir das nicht immer vergönnt.


    Wenn ich also etwas geschnitz habe, wobei eine Fläche glatt sein muss, ich das aber mit dem Eisen nicht hinbekomme, nehme ich Schleifpapier. Einen Dremel oder so was lehne ich ab. War lange genug extremem Lärm ausgesetzt.


    Wie ich schon geschrieben habe, es kommt auch immer aufs Motiv an.


    Schnitzt man abstrakt, muss auch nix glatt sein. :thumbsup:


    Ich denke je weiter man mit seinen Schnitzkünsten voran kommt, umso weniger brauch man Schleifpapier oder gar einen Dremel.


    Gruß
    Jakob