Die Zirbelkiefer ist da.

  • Hallo Jakob,


    vor einigen Jahren war ich in Elbigenalb und habe bei Geißler-Moroder einen Schnitzkurs besucht.

    Damals habe ich mir einen "Restholzsack Zirbelkiefer mitgenommen.

    Der Sack enthält Abschnitte in verschiedenen Größen.

    Für Figuren von ca. 15-20cm ist das Holz gut geeignet. Natürlich können durch verleimen auch größere Stücke hergestellt werden.

    Die Qualität des Holzes ist gut, wenn auch mal Stücke dabei sind die ein paar Äste zu viel haben.


    Ich habe mal bei Precarv-Austria nachgefragt.

    Die Restholzsäcke gibt es immer noch. Sie kosten heute 34€ und ich meine sie enthalten etwa 25-30 Stück Zirbe.


    Vielleicht interessiert dIch das ja und vielleicht auch andere Leser. ?


    Gruß, Bernd

  • Hallo Jakob,


    über den Duft der Zirbe habe ich gelesen, dass das Holz hygroskopisch ist.

    Es entfaltet z.B. bei hoher Luftfeuchtigkeit (Nebel) seinen angenehmen Duft.

    In einem ungeheizten Raum müßte es also schon zu riechen sein. Vielleicht auch bei geöffnetem Fenster.


    Gruß, Bernd

  • Hallo Bernd,

    ob Jakob das liest, kann möglich sein. Nur antworten kann er nicht als Jakob oder besser als Tasmandevil. Er ist gesperrt.

    Das sieht man an dem Schloss hinter seinem Namen. Ob er als Gast antwortet. Ich weiß nicht. Bei einem verurteilten Delinquenten endet sein eigesperrt sein nach kurzer oder längerer Zeit. Hier kann das eventuell lebenslänglich sein? Ich persönlich könnte es begrüßen, wenn der Frieden auf beiden Seiten ausbrechen würde.

    Grüße

    Berkow

  • Hallo Berkow,


    vielen Dank für Deine Nachricht!

    Auf das Schloß habe ich gar nicht geachtet.

    Eine Sperre ist natürlich nicht schön und deshalb hoffe ich wie Du, dass der Frieden

    So schnell wie möglich wieder ausbricht!


    Herzliche Grüße,


    Bernd