andere Schleifpaste

  • Hallo Thomas,


    Leider ist auf Deinem Video die Schneide nicht zu sehen. Alles verschwommen.


    Hast Du eine 200er Schwabbelscheibe aufmontiert? Sieht mir recht groß aus!;)


    An meinen Zeiten ist nicht zu rütteln. Es ist wie es ist.


    "GROBE TIEFE RIEFEN LANGE/LÄNGERE ABZIEHZEI". Das ist ein Physikalisches Gesetz, "PUNKT"


    Jeder soll selbst entscheiden wie er es macht. Ich bin nun umgestiegen auf das Nassschleifen!


    Den Trockenschleifbock benutze ich noch für Reparaturen. Die Schwabbelscheibe allenfalls um ein Eisen "innen" abzuziehen. Das geht auf einem drehenden Schleifstein nicht.


    Wie bist Du eigentlich mit Rainer verblieben, wie macht er es jetzt? Hat sich bei ihm etwas geändert? Welchen Stein benutz er nun? Konnte er die Abziehzeit reduzieren. Schließlich hat er diese Dikussion hier angestoßen;)


    Jedenfalls bedanke ich mich bei Dir, dass Du überhaupt das Video eingestellt hast.

  • Leider ist auf Deinem Video die Schneide nicht zu sehen. Alles verschwommen.

    Musst bei Youtube auf "HD" stellen und am Ende des Films stellt sich die Kamera scharf.

    In HD und das Ende reicht vollkommen... Filmen muss man halt können ... ich kanns definitiv nicht ||



    Hast Du eine 200er Schwabbelscheibe aufmontiert? Sieht mir recht groß aus

    Schleifscheibe ist 150er - Schwabbelscheibe 200er ... Ich nutz nur das, was ich auch im Shop anbiete.



    Jeder soll selbst entscheiden wie er es macht. Ich bin nun umgestiegen auf das Nassschleifen!

    Genau. Jeder wie er will.. Hauptsache scharf.



    Wie bist Du eigentlich mit Rainer verblieben, wie macht er es jetzt? Hat sich bei ihm etwas geändert? Welchen Stein benutz er nun? Konnte er die Abziehzeit reduzieren. Schließlich hat er diese Dikussion hier angestoßen

    Ich habe per Mail angefragt, aber er hat aktuell keine Zeit dafür. Meldet sich aber sobald er losgelegt hat

  • Aha, da ist ja schon mal ein Unterschied. Ich 150er Schwabbelscheibe. Du 200er Schwabbelscheibe. Die Rede war von Anfang an aber von der 150er Scheibe^^.


    Aber ich belasse es jetzt dabei.


    Eine Frage hab ich aber noch an Dich: Wie groß ist die Körnung der Schleifpartikel in der Polierpaste, aus welchem Material besteht das Bindemittel der Polierpaste? Wenn Du es nicht weißt, der Hersteller könnte es sagen. Ich habe da eine Vermutung!

  • Aha, da ist ja schon mal ein Unterschied. Ich 150er Schwabbelscheibe. Du 200er Schwabbelscheibe. Die Rede war von Anfang an aber von der 150er Scheibe.

    Nein, das ist vielleicht ein Unterschied von 5-10Sekunden .. wenn überhaupt.

    Ich hatte erst vor ca einem Monat die Scheibe erneuert und hab nicht extra für dich umgebaut. Wäre der Umfang weniger gewesen, hätte ich es auch so belassen.

    Wie groß ist die Körnung der Schleifpartikel in der Polierpaste, aus welchem Material besteht das Bindemittel der Polierpaste? Wenn Du es nicht weißt, der Hersteller könnte es sagen. Ich habe da eine Vermutung!

    Eine grobe für schnelle Resulatet: Korngrösse 600 - 70% Anteil - Siliciumcarbit + etwas Poliertonerde. Bindemittel wie überall.

    Ich dachte du hast meine Paste?

  • Thomas,


    da unterschätzt Du aber die Umfangsgeschwindigkeit!! Meine Maschine hat eine Drehzahl von 2850 U/min. Mit einer 150er Schwabbelscheibe bedeutet das 22, 384 m/s Umfangsgeschwindigkeit.


    Bei einer Schwabbelscheibe mit 200er Durchmesser beträgt die Umfangsgeschwindig, bei gleicher Drehzahl (2850) aber schon 29,845 m/s!!!!


    Das heißt mehr Abtrag bei gleicher Umdrehung der Schleifbockwelle, in kürzerer Zeit.


    Außerdem führt man mit unterschiedlichen Bedingungen keinen "Vergleichstest" durch!


    So brauchen wir nicht weiter diskutieren. Lassen wir es gut sein.

  • da unterschätzt Du aber die Umfangsgeschwindigkeit!! Meine Maschine hat eine Drehzahl von 2850 U/min. Mit einer 150er Schwabbelscheibe bedeutet das 22, 384 m/s Umfangsgeschwindigkeit.


    Bei einer Schwabbelscheibe mit 200er Durchmesser beträgt die Umfangsgeschwindig, bei gleicher Drehzahl (2850) aber schon 29,845 m/s!!!!


    Das heißt mehr Abtrag bei gleicher Umdrehung der Schleifbockwelle, in kürzerer Zeit.


    Ich schleife im Jahr zwischen 3000-4000 Messer. Glaub mir ich kann besser abschätzen was in der PRAXIS der Unterschied zwischen großer und kleinen Schwabbelscheibe ist - weil meine Schwabbelscheibe mit JEDEM Messer kleiner wird und ich am ende auch nur noch mit einer 10-11cm arbeite.. danach wieder auf eine neue 200er wechsle.

    Außerdem führt man mit unterschiedlichen Bedingungen keinen "Vergleichstest" durch!

    So brauchen wir nicht weiter diskutieren. Lassen wir es gut sein.


    Unterschiedliche Bedingungen.?

    Auf den Satz bzw. das Infragestellen meiner Hinweise warte ich schon lange.

    Du unterstellst mir dadurch, dass ich mit falschen Karten spiele - den Test zu meinen gunsten verändere.
    Im Übrigen habe nicht ICH keinen Test gemacht, sondern DU. Ich hab in meinen Kommentaren und im Video lediglich aufgezeigt wie schnell man schleifen und polieren kann, wenn man es richtig macht - nirgends habe ich einen Vergleichstest gemacht.


    Feststellung:


    An diesem Bild (das DU Jakob selbst gemacht hast) sieht jeder der Ahnung hat, dass:
    1. die Politur NICHT an der Schneide, sondern an der Kante "Schneide zu Messerrücken" stattfand - und genau dadurch die Phase NICHT sauber auspoliert wurde.

    2. Die Politur durchaus enorm stattfand und somit !!Funktionierte!! (ich sag nur 17 Minuten lang=O ). Die ganze, eigentlich scharfkantige Stelle, absolut rund /verrundet wurde!


    Zudem:
    An den beiden oben gezeigten Videos (Handy+Kamera) eindeutig der ENORME Zeitunterschied zu sehen ist.

    - Egal ob das Polierergebnis im Video nicht 100% wie auf einem Photo zu sehen ist

    - egal ob mit 150er oder mit 200er Scheibe (was PRAKTISCH einen marginalen Unterschied macht).

    - egal was die Paste für eine Bindung hat.

    - und egal was du noch alles für Ausreden suchst:

    --> Einen Unterschied von ganzen 16 Minuten .. oder geben wir einen Hobby-Puffer dazu .. von 14 Minuten gibt es nicht zu erklären!
    Das ist völlig abnormal!


    Oder anders gedacht:
    Was hätte ich davon 16 Minuten wegzulügen.

    Für mich selbst beim Arbeiten käme das nicht ein Frage. 3000 Messer mal 17 Minuten ... da komm ich ja zu nichts anderem mehr.

    Produkte die so MIESE Ergebnisse bringen halten sich nicht lange am Markt. Das würde in der heutige Onlinewelt in der alles BEWERTET wird nur mit schlechten Kritiken zugekleistert werden.


    Ich habe nichts dagegen wenn jemand seine bevorzugte Schärfmethode gefunden hat. Wichtig sind die scharfen Ergebnisse und tolle Schnitzwerke. Jeder Mensch ist anders und hat andere Vorstellungen von seinem Tun, was ich auch hier mal versucht hatte zu verdeutlichen:

    Die Kunst des Schleifens


    Ich habe aber was dagegen wenn jemand durch derart realitätsfremde Behauptungen mich oder meine Produkte öffentlich in Frage stellt - und dann trotz meiner Bemühung mit Video und erörtern der Fotos immer noch auf der Suche nach dem Haken "beim Anderen" ist.


    Wir sind hier in keinem FREIEN Forum.

    Der Finanzierer dieser Plattform bin ICH - und ich schließe diesen Beitrag jetzt für weitere Kommentare und werde Tasmandevil aus dem Forum sperren.

    Es gibt noch ein anderes schönes Forum für Ihn und auch im englischsprachigen Raum fühlt er sich ja gut aufgehoben



    Für alle Anderen das Angebot:
    Packt eure Eisen ein und kommt zu mir in die Werkstatt (bitte vorher anmelden).
    Dann schleifen wir gemeinsam eure Messer.. Wer direkt neben mir steht und seine Eisen mitbringt zweifelt ganz sicher nicht mehr.

  • Hallo Thomas,

    ich kann nicht verstehen, wie man sich so aneinander reiben kann. Der Klügere gibt nach, heißt ein altes Sprichwort. Wer Jakob ein bisschen in sein Inneres gesehen hat, wird verstehen, warum er immer so hartnäckig reagiert. Meister Tramp lässt grüßen. Ich kann ganz gut mit ihm leben. Man sollte diese Aussage,

    "Der Finanzierer dieser Plattform bin ICH - und ich schließe diesen Beitrag jetzt für weitere Kommentare und werde Tasmandevil aus dem Forum sperren.


    Es gibt noch ein anderes schönes Forum für Ihn und auch im englischsprachigen Raum fühlt er sich ja gut aufgehoben",


    revidieren und sich die Hand reichen. Schließlich ist er einer derjenigen, der das Forum sehr bereichert hat. Ich glaube nicht, dass er dein Image bewusst schädigen wollte. Seine Pferde gehen ab und zu mal durch. Darüber sollte man erhaben sein.


    Gruß

    Berkow

  • Hallo Berkow


    Ja, den Text könnte ich entfernen. Da hast du recht. Im Ärger schreibt man oft zu viel des guten - wozu ich aber immer noch stehe.


    Problem mit dem "Hand reichen" wird aber schwierig, weil mir "Tasmandevil" per Mail geschrieben hat und er nach wie vor Behauptungen aufstellt, die er mir nicht erklären will/kann und so nebenbei noch Drohungen ausspricht.


    Aber generell eine Frage an Dich, vielleicht kannst Du mir die offenen Dinge beantworten und Tasmandevils Meinung dadurch stärken:

    - Im Übrigen hast Du dich durch deine Kommentare selbst bloßgestellt. Hast Dich rein und wieder raus geredet.


    Wo hab ich das? .. und Ändert es wirklich was am Unterschied von meinen 1-2 Minuten - zu Tasmandevil´s 17 Minuten .. um das es ja geht?


    - Außerdem führt man mit unterschiedlichen Bedingungen keinen "Vergleichstest" durch!


    Anhand seiner Fotos habe ich den Fehler verdeutlicht. Durch das einstellen des Videos habe ich den enormen Unterschied wegen der ZEIT verdeutlicht. Ich habe meines Erachtens KEINEN Vergleichstest gemacht, sondern mein geschriebenes verdeutlicht.

  • Hallo Thomas.

    hier geht es nicht mehr um Recht haben oder nicht. Hier ist nur noch Rechthaberei im Spiel. Mir war das eh egal, wie lange ich für das schleifen brauche. Die Details interessierten mich viel mehr. Dein Video sagt doch alles. Wer es nicht glaubt soll doch zu dir fahren. Das Angebot steht doch.

    He Jakob,

    wenn du das ließt, sei nicht eingeschnappt, sondern mach dort weiter, wo du vor der Schleiferei warst. Deine Kommentare und Ausführungen würden mir fehlen.

    Man sollte auch mal etwas wegwischen können. Zerstört ist alles ganz schnell. Nur der Scherbenhaufen hängt ewig nach.


    Grüße

    Berkow

  • Berkow ,


    lass mal gut sein! Thomas hat mich beleidigt (die Beleidigung hat er auf meine E-Mail wieder entfernt), entschuldigen will er sich aber nicht. So lange hier Thomas Forenbertreiber und gleichzeitig Admin ist, will ich mit dem Forum nix mehr zu tun haben.


    Wie Du weiß, sind hier im Forum auch Suchmaschinen unterwegs. Die suchen hier "alle" Themen durch, und veröffentlichen das gefundene im Internet. Für jeden frei zugänglich.


    Unter den Usern die diese Seiten besuchen, wird es auch Fachleute geben, die das beurteilen können, was Thomas zum besagten Thema geäußert hat. Sie wissen auch, seine Videos zu bewerten. Da sieht man nämlich gar nix drauf. Der Vorschlag den er gemacht hat, man solle zu ihm kommen dann könnte man direkt sehen wie er schleift, ist lächerlich. Wenn er mir die An und Abreise und die Unterkunft bezahlt, mache ich das gerne. Wo wohnt er eigentlich?


    Das kann ich hier im Forum nicht von jedem Mitglied verlangen.


    P.S.

    Ich habe Tohmas in meinen E-Mails an Ihn nicht bedroht. Das ist eine glatte Lüge. Ich habe genug von ihm.

  • (die Beleidigung hat er auf meine E-Mail wieder entfernt)

    Ja, ich hatte geschrieben "er sei wohl nicht von Sinnen" .. und schwupp.. steht es schonwieder da

    Der Vorschlag den er gemacht hat, man solle zu ihm kommen dann könnte man direkt sehen wie er schleift, ist lächerlich.

    Ja, wirklich? Dir ist nicht mehr zu helfen!

    Das kann ich hier im Forum nicht von jedem Mitglied verlangen.

    Ist auch ein Angebot für alle ungläubigen. Wer nichts lernen will - wie Du.. nimmt sowas natürlich nicht an.

    Sie wissen auch, seine Videos zu bewerten. Da sieht man nämlich gar nix drauf.

    Und da sind wir schonwieder beim Punkt.. Er stellt alles in Frage, weil er es selbst nicht kann. das Video verdeutlicht alles was es zu verdeutlichen gibt.


    Ich habe Tohmas in meinen E-Mails an Ihn nicht bedroht. Das ist eine glatte Lüge.

    Ein "Entweder - Oder" kannst dann auch als "Nötigung" oder "Erpressung" auslegen .. mir egal

  • Sorry Leute,

    ich kann nicht verstehen, wie ihr euch so reinsteigern könnt. Ich sehe das Forum als Hilfs- und Ideenplattform.

    Ich bin der Meinung, dass jeder Entscheiden kann welche Hilfe er annehmen möchte. Gefällt einem nicht was der andere empfiehlt. Na dann kann man es doch einfach stehen lassen und sich nicht so in die Haare bekommen.

    Danke für dein Video Thomas!

  • Hallo,


    ich habe das Thema "andere Schleifpaste" gelesen. Ich bin Messermacher und habe schon etliche Stähle poliert, also geschärft.


    Natürlich ist es so, je tiefer die Schleifriefen, desto länger muss man polieren. Egal welcher Stahl es ist. Ich kenne auch diese gelben Abziehscheiben, je fester man da aufdrückt, desto tiefer wird die Schneide abgezogen. Das kann selbstverständlich die Rundung unter der Schneide erklären.


    Wollte mich als Gast hier nicht einmischen, aber den Beitrag kann man so nicht stehen lassen.


    Messermacher

  • von messermacher schrieb:

    Natürlich ist es so, je tiefer die Schleifriefen, desto länger muss man polieren. Egal welcher Stahl es ist

    Korrekt, weshalb ich in der ursprünglichen Frage von Berndt auch nachfragte:

    von Hobby-Versand schrieb:

    - Mit welchem Stein /Schleifscheibe schleifst du? (welche Körnung)

    (ist er zu grob, brauchst du auch lange zum Auspolieren)

    - Welche Schleifpaste benutzt du? (Unsere?)
    (
    Paste ist nicht gleich Paste. da gibt es unzählige Mischungen und Feinheiten. Unsere Paste ist bereits grob .. 70% 600er Kornanteil)

    In der Diskussion zwischen Tasmandevil und Mir ging es am Ende jedoch nicht um diese "Grobheit " (also die Tiefe der Riefen), denn angeblich nutzt er die gleiche Schleifscheibe wie ich auch, sondern letztendlich um die ZEIT die er bei eben identischem Vorschliff brauchte um es dann riefenfrei auszupolieren.


    von messermacher schrieb:

    ....je fester man da aufdrückt, desto tiefer wird die Schneide abgezogen. Das kann selbstverständlich die Rundung unter der Schneide erklären.

    Könnte durchaus sein:/.. und weil er mit der andere Schneide einen 220er Vorschliff hatte, ist er dann trotz falschen Andruckwinkel auch besser/schneller ans Ziel gekommen.
    Die Verrundung an der Phasenkante (wegen dem falschen Andruckwinkel) ist ja auch beim zweiten Bild zu sehen, wenngleich etwas geringer (er hat ja auch laut seinen Angaben über :!:5 Minuten:!: weniger poliert)


    Die enorme Zeit pro EINZELNEM=O Messer mit beiden, unterschiedlichen Systemen zwischen 19 und 13 Minuten ist dann eher nachvollziehbar (weil er ja Grundsätzlich die "zum Ziel führende Politur" an der falschen Messer-Stelle machte .. und aufgrund des feineren Steines am Nasschleifer eher mit "Glück" ans Ziel kam).

  • Hier ein langes Video direkt aus meiner Werkstatt, ohne Schnitt ohne große Aufbereitung.. Ehrlich und Authentisch.
    Man beachte bitte, dass das Video 27 Minuten dauert und trotz der ganzen Quatscherei auch noch 12Messer poliert wurden!
    Wären demnach 17:52 Minuten-Abziehzeit von Tasmandevil realistisch, müsste das Video einzig für das Abziehen schon 3,5 STUNDEN dauern :D



    Skeptiker könnten jetzt noch als "Haar in der Suppe" ankreiden das ich STUBAI genommen habe, die ja theoretisch 2RC weicher sind.
    Ganz ehrlich: Das Video entstand aus dem Bauch heraus, ohne Planung.. weil ich gerade die ganzen Sätze geliefert bekommen habe und im Moment alle durchschleifen muss... mich ärgert es im Nachhinein nun selbst, dass ich nicht die härteren DASTRA genommen habe ...;(

    Aber noch ehrlicher: Wer genau deswegen immer noch zweifelt.. dem kann ich jetzt auch nicht mehr helfen:sleeping::saint: