Draht im Holz befestigen (geschnitzter Löffel)

  • Hallo Leute,

    was die Holzbearbeitung angeht, bin ich eher Anfänger. Gestern bin ich mit dem Schnitzen meines ersten Löffels fertig geworden (geschnitzt und geschliffen). Jedoch befinden sich am Löffel zwei kleine Löcher von Holzwürmern, die ich verschließen möchte. Es wäre schließlich ungünstig, wenn Essensreste in dem Loch hängen bleiben.

    Zum verschließen der Löcher habe ich mir folgendes überlegt: ich kaufe mir ein wenig Gold- oder Silberdraht vom Goldschmied und klopfe bzw. drücke es in die Löcher hinein. Meine Frage ist nun, ob sich der Draht im Laufe der Zeit nicht einfach wieder löst? Denn der Kochlöffel ist schließlich täglich Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt und "arbeitet" dadurch sicherlich auch, was das Lösen des Drahtes vermutlich begünstigt. Hat jemand Erfahrungen, wie man den Draht dauerhaft befestigen könnte oder eine andere Idee, um die Löcher zu verschließen?
    Im Anhang sind auch zwei Bilder vom Löffel.

    Grüße
    Kurt

  • Hallo Kurt !

    Ich löse solche Probleme mit einem Zahnstocher und Propellerleim. Gold oder Silberdraht kann ich Dir nicht empfehlen, auch nicht Epoxidharz. In Verbindung mit Hitze arbeitet alles unterschiedlich stark gegeneinander und wird sich irgendwann lösen. Am Löffelstiel ist OK, aber niemals in der Löffelhohle.

    Mei Tip ist : Mach das Ding neu und ohne Wurmlöcher und Rahm Dir das erste als Beispiel ein, wie es nicht sein soll. Man muß eben auch mit Rückschlägen umgehen können. Ich weiß wovon ich rede.

    LG Rainer;(

    Nimm das Leben nicht zu ernst, es dauert ja nicht ewig !

  • Gold oder Silberdraht kann ich Dir nicht empfehlen, auch nicht Epoxidharz. In Verbindung mit Hitze arbeitet alles unterschiedlich stark gegeneinander und wird sich irgendwann lösen. Am Löffelstiel ist OK, aber niemals in der Löffelhohle.

    Danke Rainer,


    guter Hinweis. Das ist vollkommen richtig. Ich ziehe meine Lösung zurück.