Haftung der Schleifpaste

  • Servus an alle Schnitzfreunde ! Ich bin neu im Forum. Beim Schleifen und Schärfen hab ich noch so meine Probleme. Ich habe auch die Schwabbelscheibe von Hans und beim Aufbringen der Schleifpaste gibts Probleme mit der Haftung (wahrscheinlich nur bei mir als Anfänger, oder?) Ich werd demnächst sowieso mal in Raithenbuch vorbeischauen, dann kann ich ja direkt fragen. Servus
    Richard

    Einmal editiert, zuletzt von Spangler ()

  • Hallo Richard


    Die Haftung der Paste auf der Schwabbelscheibe hängt immer von der Konsistenz der Paste ab.
    Je "fettiger" diese ist, umso besser Haftet diese dann auf den jeweiligen Scheiben.
    Je "trockener", umso mehr wird schon beim Auftragen weggeschleudert.


    Solange du die Schwabbelscheibe auf einem Doppelschleifer montiert hast, stimmt die Drehzahl auf jeden Fall. Ein bischen Paste wird beim Auftragen immer weggeschleudert werden - das ist normal.


    Ist die Schwabbelscheibe jedoch NEU, so wird verhältnismäßig viel Paste weggeschleudert, da sich eine Schwabbelscheibe erstmal "einlaufen" muss.
    Wie man sowas erkennt und alle anderen wichtigen Informationen, habe ich hier zusammengestellt:
    http://www.hobbyschnitzen.de/site/schwabbelscheibe.html
    Bitte genau durchlesen.
    Und hier findet man gleich ein ausführliches Anleitungsvideo:
    http://www.schnitzerbedarf.de/…cheibe-polierscheibe.html
    Nehmt dir die 10 Minuten Zeit und schau das komplette Video an


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Richard


    Ich habe auch einige Probleme mit der Scheibe und der Paste gehabt Habe mir dann Verschiedene Beiträge hier durch gelesen und das hat geholfen.
    Ich benutze bei einer neuen Scheibe wo die paste nicht richtig haftet da Sie neu ist ein stüch Hartholz und halte dies an der Scheibe nach dem ich die paste auf getragen habe durch die wärme zieht die Paste besser ein das mach ich ein paarmal bis die paste richtig verteilt ist danach ein stück Aluminium profil zum probieren
    klapt prima


    Gruß dirk