Kapitän und Weihnachtsmann

  • Ich grüße dich. Sing'n Whittle ( richtig geschrieben?)

    Mir gefallen die Figuren auch sehr gut. Beide an einem Sonntag fertiggestellt? Geschnitzt und bemalt? Mit dem Bemalen habe ich Probleme. Möchte gern lasierend malen und das wird nichts. Die billigsten Pinsel habe ich auch nicht. Hinweise und Tipps nehme ich gerne an. 😀

    Deine vorgestellten Objekte sind toll.

    Hattest du eine Zeichnung als Vorlage? Wenn ja, würde ich die gern mal sehen. Wie groß sind die Figuren?

    Wie sieht die Rückseite aus?

    Wie hast du die Farbe der Haut

    ( Gesicht ) abgemischt?


    Grüße vom Freizeitschnitzer

  • Moin.

    Vielen lieben Dank. Ne da steckt keine Zeichnung hinter. Ich nehm halt das Stück Holz in die Hand und leg los. Je nachdem kommt dann idR halt ein Santa, ein Kapitän, ein Zauberer oder ein hillbilly heraus *lach*

    Pro Figure brauch ich zum Schnitzen + anmalen etwa zwei Stunden.

    Die Figuren sind etwa 10cm hoch und etwas weniger als 5cm breit.

    Ich bemale meine Figuren mit stark (mit Wasser) verdünnter acryl Farbe. Das mische ich mir in einer malerpalette aus dem bastelladen mithilfe einer kleinen 20ml Spritze zurecht.

    Meine Arbeiten haben keine Rückseite bzw sind sie hinten flach. Ich Schnitze auf der Ecke, die Amis nennen das "corner carvings. Sprich, die Spitze eines 90grad Winkels ist die Mitte des Gesichts Mein holz schneide ich mir diagonal an der Bandsäge durch.

  • Danke für deine schnelle Antwort. Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet Das möchte ich auch können. Da muss ja jeder Schnitt korrekt ausgeführt werden und gleich passen.

    Vielleicht ist es für andere und mich hilfreich wenn du mal eine Figur Schnitt für Schritt in der Rubrik Werkbank vorstellst. Das Portal "Werkbank " muss dir aber Thomas S. freischalten. ( Auf Anfrage von dir)

    Nur ein Vorschlag.

    Danke fürs Zeigen

    Grüße vom Freizeitschnitzer

  • Freizeitschnitzer danke dir. Ein Bild für Bild Tutorial ist aufgrund der Menge an Schnitte nicht sinnig umsetzbar. Allerdings hab ich mal ein Zeitraffer Video aufgenommen. Vielleicht ist da ja was für dich dabei 😊

    Übrigens habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich meine Figuren nach dem anmalen mit Howard's Feed'n'wax versiegele.


    Hier das Video. In meinem Youtube channel findest du auch noch ein Video dazu, wie ich den Santa Claus anmale


    Schnitz video


    Brian Thair

    I know that stuff, but I don't like it. I finish my carvings with Howard's feed'n'wax and that makes the colors really pop

    Sing'n'Whittle gibt's auch bei Facebook und Instagram. Just saying ;)

  • Hallo, grüß dich, das Video ist sehr hilfreich. Großes Dankeschön.

    Das mit dem Bemalen suche ich mir mal raus. Unbedingt.

    Das möchte ich sehen.

    Beeindruckend zu sehen, wie du so aus dem Handgelenk schnitzt. Ich "popel " mir da einen ab. Zeit habe ich ja.;).

    Gruß vom Freizeitschnitzer

  • Brian schreibt:

    Anstelle von Wasser Acrylfarben mit "Künstler-Acryl-Medium" verdünnen. Einfach ohne Pigment malen. Matt, satiniert, glänzend.


    Lässt den Lack nicht matt aussehen


    Frage:

    Ist das ein Tipp für uns alle?

    Arbeitet schon jemand so damit ?

  • Freizeitschnitzer

    Ich danke dir. Ist alles eine Frage der Übung. Ich hab knapp ein Jahr lang in meiner Freizeit kaum was anderes gemacht als exakt das zu üben was du da in dem Video siehst. Dafür kann ich halt auch nur lustige Gesichter. Allerdings hab ich auf andere Projekte auch wenig Lust, von daher passt das ganz gut 😂


    Hier der Link zum Video in dem ich den Kerl anmale


    Painting Santa / Weihnachtsmann anmalen

    Sing'n'Whittle gibt's auch bei Facebook und Instagram. Just saying ;)

  • Achso, bzgl des acryl verdünners. Klar kann man das so machen. Allerdings habe ich, meiner Meinung nach, mehr Kontrolle über die Farbe und die Intensität. Außerdem geht das anmalen bedeutend zügiger (Stichwort Trockenzeit) und ich kann die Farbtiefe schichtweise aufbauen. Und um dem ganzen dann noch ordentlich Tiefe und Glanz zu verleihen kommt halt ein holzwachs finish drauf. In meinem Falle Howard's feed'n'wax. Es gibt mit Sicherheit auch ein Pendant auf dem deutschem Markt, aber da hab ich nicht so den Überblick.

    Sing'n'Whittle gibt's auch bei Facebook und Instagram. Just saying ;)

  • Hallo Sing'n' Whittle,

    das mit der Farbe hatten wir so bisher noch nicht hier im Forum. Das hat mir gut gefallen. Ich werde das übernehmen. Hat jemand einen Tipp für das Holzwachs aus deutscher Produktion, das man auch nehmen kann?

    Ich muss einen Nussknackerrohling einer meiner Figuren anpassen. Das Ding wird eine Arbeit zwischen Drechseln, Schnitzen und Stoffcollage.

    Die fertige Arbeit werde ich hier einstellen.

    Grüße

    Berkow

  • Hallo Sing'n Whittle, das Video ist sehr sehr hilfreich für mich. Ich habe ja fast alles beim Bemalen falsch gemacht. Ich habe Farbe aus der Tube auf eine Glasplatte gedrückt und dann mit den nassen Pinsel die Farbe verdünnt und dann auf das Holz aufgetragen.

    Jetzt habe ich eine sehr detaillierte Anleitung und sehe es ( gelesen hab ich schon viel)

    Das Video hilft mir wirklich. Danke dafür.

    Berkow, ich bestelle mir bei Geissler / Moroder ( in Österreich eine Schnitzschule) Büffelwachs .Geissler/ Moroder im Internet, die haben einen Shop. Behandele meine Objekte damit. Nach dem Trocknen mit einer Bürste polieren. Es glänzt dann auch schön und ist geschützt.


    Ich habe ein Neues Objekt fertiggeschnitzt, Beim hochladen erscheint eine Fehlermeldung.

    " Dateiformat zu groß ". Muss morgen mal am Laptop das Foto runterkomprimieren . Hier am Smartphone geht das nicht, oder ich kann das nicht? Dann stelle ich es ein. Jetzt bedaure ich mein Adler schon bemalt zu haben. Nach dem tollen Video hätten möglicherweise die Farben besser ausgesehen.

    Grüße vom Freizeitschnitzer

  • Berkow moin. Freut mich das ich etwas neues mit einbringen kann 😊

    Das was ich als finish benutze besteht primär aus Bienenwachs, Mineralöl und ein bisschen citrus. Dergleichen sollte hier eigentlich in der ein oder anderen Form zu bekommen sein.


    Freizeitschnitzer es gibt kein falsch. Es gibt nur tausende verschiedene Wege hin zum Ziel. Das Schnitzen soll Freude bereiten. Denn am Ende ists dann halt doch nur ein Stück Holz. Mach doch noch einen zweiten Adler. Und einen dritten. Jeder wird klasse werden und bei jedem kannst du neue Sachen ausprobieren. Kleiner Tipp noch fürs anmalen. Bei "meiner" Methode kann es halt vorkommen, daß zuviel Farbe in die Vertiefung der Palette gelangt. Das fällt dann beim vermengen aber kaum auf, da wie hier von minimalsten farbmengen sprechen. Um Wut-und Schreianfälle zu vermeiden hab ich, wenns dann ans Anmalen geht, immer einen oder zwei missglückte schnitzunfälle (oder Rest Holz) mit am Tisch liegen, an welchen ich die gemischten Farben erst teste bevor ich die Auftrage

    Sing'n'Whittle gibt's auch bei Facebook und Instagram. Just saying ;)

  • Zitat

    Hat jemand einen Tipp für das Holzwachs aus deutscher Produktion, das man auch nehmen kann?

    Die "alten" Schnitzer nahmen einfach Bienenwachs vom Imker und rührten es sich selbst an. Eine Anleitung findet man hier Holzwachs und Holzbutter selbst herstellen.


    Allerdings ist die Oberfläche nicht wasserfest. Das Wasser dringt ein und setzt sich zwischen Holzfaser und Wachs, was bei dauerhaftem Feuchtigkeitseinfluss zu einer weißen, verwitterten Oberfläche führt. Dann einfach leicht anschleifen (Bei Flächen) und neu behandeln. Schnitzereien sollte man aber nicht schleifen - dafür sind sie aber auch selten der Feuchtigkeit ausgesetzt... zumindest im Innenbereich.

  • Hallo Sign'n' Wittle,


    ich hab mir eben dein Video zum Bemalen angeschaut. Das machst du echt toll. Du arbeitest sehr nass, mit viel Wasser. Ich hab meistens einen sehr trockenen Pinsel am Start, wenn ich nur wenig Farbe auftragen will. Ev. gebe ich einen Tropfen Wasser aufs Holz, wenn die Farben verlaufen sollen. Es ist immer interessant zu schauen, wie es andere machen.

  • Moin kritzel

    Vielen Dank. Hab das von den amerikanischen Caricature Carvers so gelernt und kanns mir nicht anders vorstellen. Für tolle bunte farbverläufe kann man das schnitz Werk auch einmal komplett in leinölfirnis tunken, restliches firnis mit einem Tuch abtupfen und über Nacht stehen lassen. Dann am nächsten Tag direkt anmalen.

    Sing'n'Whittle gibt's auch bei Facebook und Instagram. Just saying ;)