Beiträge von Berkow

    He Rainer, bekommst du da nicht ärger mit deiner Frau, wenn du nur griesgrämige Frauenköpfe schnitzt. Ich glaube, das Thema hatten wir schon mal.

    Das Flugloch in die Locken zu zaubern hat schon was. Nur soll das bestimmt nicht heißen, dass Frauen unter der Haarpracht hohl sind.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Kritzel,

    wie hast du die Kraniche so glatt bekommen? Ich nehme an, es ist härteres Holz.


    Hallo Zillertaler,

    über deinen Beitrag habe ich mich besonders gefreut. Ich hatte schon bedenken, ob du noch ........

    Jetzt weiß ich, dass du weiterhin die Homepage begleitest. Als alter Haudegen kannst du, wenn auch das Schnitzen nicht mehr so geht, immerhin deine Erfahrungen hier einbringen. Lass mal immer wieder von dir hören.

    Grüße

    Berkow

    Ja die Eisen sehen nicht gut aus. Auf keinem Fall würde ich die Eisen von Hand schleifen. Da hat Rainer schon Recht. Hole dir einen Bankschleifer mit den richtigen Schleifscheiben. Da kann dir Thomas Spangler am besten helfen. Er ist Schleifexperte. Du kannst ihm auch deine Eisen zuschicken. Er schleift sie die gegen ein Aufgeld.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Schnitzer aus dem Norden,

    aus deinem bisherigen tun, möchte ich herauslesen, dass du wirklich die Absicht hast dich in das Schnitzhandwerk einzuarbeiten.

    Ich drück dir dir Daumen, dass das gelingt. Schön fände ich, wenn man dich mit Namen oder Nicknamen anreden könnte.

    Noch besser wären erste Arbeiten, die du hier einstellst. Damit könnte man deinen Weitergang verfolgen. Ich glaube nicht, dass es Schnitzer in deiner Nähe gibt. Würde es dir aber wünschen.


    Grüße aus Berlin

    Berkow

    Hallo Dagmar,

    ist dein Schwarzwald Mädel eine Gravur? Die Bemalung ist schon schattiert aufgetragen oder hat der Fotoapparat dazu verholfen? Jedenfalls sind die Tiefen im Gesicht gut zu erkennen.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Schnitzfreunde,

    bin wieder zurück aus dem Urlaub. Dieses Mal habe ich mir Blockhausen im Osterzgebirge angeschaut. Dort finden alljährlich die Weltmeisterschaften im Skulpturensägen statt. Die besten Figuren bleiben vor Ort. Es ist schon eine riesige Sammlung entstanden und kann besucht werden. Eintritt frei. Über eine kleine Geldspende freut sich der Veranstalter nach der Besichtigung. Blockhausen liegt zwischen Mulda/Sachsen und Dofchemnitz und ist nur ein Anwesen mit riesigen Wiesenflächen und gehört zu Dorfchemnitz. Ich beschreibe das deshalb so genau, weil es im Mittelerzgebirge noch ein Dorfchemnitz gibt. Die Ausstellung ist sehenswert. Man kann sich für das eigene Schnitzen viel abschauen. Die Weltklasseleute arbeiten nicht nur mit der Kettensäge,sondern beschnitzen die Feinheiten. Ich zeige im ersten Teil nur die Figuren um die Blockhütte herum.

    Grüße

    Berkow













    Größte Essenstisch in Deutschland. Durch Korona waren wenige Leute anwesend.







    Hallo Andreas,

    dein Thread hört sich erstmal gut an. Ich entnehme daraus, das du in unserer Runde bleiben willst. Dann wünsche ich dir für den Anfang gutes gelingen.


    Grüße

    Berkow

    Prima wieder im lande zu sein. Herzlichen Glückwunsch zum 3. Stand. Die Hexe hatte ich vor langer Zeit im Internet angeschaut, weil das mehr ein Werbeslogan ist.

    Dann werden wir wohl bald eine geschnitzte Hexe sehen?

    Grüße

    Berkow

    Hallo Thomas,

    das neue Gesicht der Homepage gibt es doch schon einige Zeit. Erst war es etwas gewöhnungsbedürftig, doch ich habe mich eingefuchst. Fehler konnte ich bisher nicht finden. Die Benutzerkarte ist doch sicherlich die Kartenübersicht mit den Ortsangaben der Schnitzer die sich darin eingetragen haben oder irre ich mich? Selbst ohne die ist das Forum immer noch in Ordnung.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Jacob,

    versuch doch einfach erstmal eine Blockhütte zu bauen. Da kannst du dein bereits erlerntes umsetzen. Einfach Äste zurechtschneiden und bauen. Das alles ohne Nägel. Nichts weiter als ein Grundbrett und darauf die Hütte. Selbst das Dach müsste gelingen. Bei Fenster und Türen kannst du Leim nehmen oder fügst sie auch zusammen. Zumindest könntest du was eigenes vorzeigen und resignierst nicht, wenn das Schnitzen nicht gelingt.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Biggi,

    schön, dass eine Schnitzerin uns ihre Arbeit zeigt. Was sagt dein Werk aus? Frist der Wolf oder Hund die Schönheit oder tanzt sie ihm auf der Nase herum. Ich hätte auch gerne die Rückseite gesehen. Auch wenn die verdeckt ist. Das andere Werk ist wohl ein Tisch mit Stuhl, nehme ich an. beide Sachen zeigen uns, dass du ganz gut mit dem Schnitzmesser umgehen kannst.

    Grüße aus Berlin

    Berkow

    Rainer, auch ich habe gleich nach dem ersten Blick Vorschläge gehabt. Nachdem ich die von Seehaas las, wollte ich mich zurückhalten. Natürlich kenne ich deine Arbeiten und deinen Fleiß. Ich erkenne an, wie du seit deinem ersten Vorstellungsstück gewachsen bist. Auch ich muss sehr mit meiner Zeit hadern. Ich schiebe für andere, mir wichtigere Hobbys, das Schnitzen vor mich her. Jedoch freue ich mich über jeden Neuen, der hier im Forum aufschlägt. Vielleicht geht es Seehaas ebenso.

    Nun zu meinen Vorschlägen: Die Schrift hätte ich auch in der gleichen Weise gehalten. Das Herausheben ist nach meiner Meinung aufwendiger, als das Vertiefen. Sieht für mich aber besser aus. Das habe ich auch bei dem Grabschild getan.Die Art der Schrift ist Geschmackssache. Ich finde die ältere Schrift auch interessanter. Bei der dunklen Tafel hätte ich die Schrift hell gehalten. Der Kontrast ist dann besser. Die Umrandung würde ich auch oben fortgesetzt haben. So, das musst du jetzt aushalten. Übrigens, schau mal auf deinen Leitspruch.

    Grüße

    Berkow

    Hallo Rainer,

    die Diskussion ist gefährlich. Zerstöre bitte nicht das alles, was du dir bis jetzt erarbeitet hast. Ich denke nur an unseren gesperrten Kollegen.

    Rüde Diskussionen bringen nur einen Verfall der Gemeinschaft. Natürlich hat Seehaas recht. Wenn man zur Diskussion aufruft, muss man auch zuhören können. Außerdem waren seine Anregungen nicht von schlechten Eltern. Er hat dein Werk aus handwerklicher und künstlerischer Sicht betrachtet und dir wertvolle Hinweise gegeben. Was du mit deinen Auftraggebern aushandelst steht auf einem anderen Papier. Dafür soll doch dieses Forum sein. Ich denke, du solltest noch einmal in dich gehen und ohne Groll deine Antworten verfassen. Ich würde auch Seehaas nicht verlieren wollen.

    Wohlwollende Grüße

    Berkow

    Hallo Nicholas,

    Es ist Christus am Kreuz. Typisch die Beine übereinander und der fehlende Nagel an dieser Position. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Gruß Berkow