Tisch-Holzschleifstaub-Absauggerät

  • Hallo an alle,


    ich möchte ein neuwertiges Staubabsauggerät verkaufen. Es wurde konzipiert als Tischgerät. Bevor ich mir die Arbeit mache und Fotos, Preisvorstellung, und technische Daten einstelle, möchte ich erst mal schauen ob hier überhaupt Interesse an einem solchen Gerät besteht. Vorerst nur soviel: Das Gerät ist gedacht für kleiner Holzschleifarbeiten, es saugt den Holzschleifstaub direkt unkompliziert am zu schleifenden Holz ab.


    Gruß
    Jakob

  • Hallo Jakob,
    ich stelle mir so nach und nach meine Werkstatt zusammen. Ich interessiere mich auch für eine Absaugung. Ich könnte ja meinen Nass- und Trockensauger nehmen, jedoch ist der viel zu laut. Für meine Drechslerbank bin ich noch auf der Suche. Den Feinstaub und kleinere Späne sollte er schon wegnehmen können.
    Gruß Berkow

  • Hallo Jakob, hallo Berkow und alle anderen Schnitzerfreunde,
    nachdem ich über 30 Jahre in meiner Werkstatt mit Sägemehl + Späne eine Menge Sauerei produziert habe, habe ich das Problem abgestellt.
    Vorrangig waren Hobelmaschine / Kreissäge / Tischfräse / Drechselbank -
    die viel Späne und Staub verursachen.
    Die Absauggeräte sind:
    1. eine Elektra-Bekum Absauganlage
    2. Staubsauger Kärcher WD 5.3 ...
    Für die Hobelmaschine (Dickenhobel) habe ich mir einen Absaugtrichter (10 mm Sperrholz) selbst gebaut, der einwandfrei funktioniert.
    Für das Abrichten bin ich noch am probieren, hab aber schon die Lösung im Kopf !
    Absaugschläuche und Zubehör (Adapter/Reduzierungen erhältlich bei:
    www.holz-metall.info unter der Rubrik Absaugung + Zubehör.


    Bei der Kreissäge war die Sache unproblematisch.
    Bei der Tischfräse momentan im Bau werde ich gesonderten Beitrag einstellen.
    Wer Fragen hat, melde sich !!!!



    mit Gruß vom
    Zillertaler










  • Hallo Zillertaler,
    hatte mich vor kurzem auch mit der Absaugung beschäftigt. Dazu bin ich auf das Forum der Drechsler gegangen. Die haben dazu schon heftig diskutiert. Vor allem soll es kein Billigzeug sein. Das fängt bei den Gesichtsmasken an und hört bei dem Staubsammelbehälter auf. Nur zum Lärm habe ich nichts erfahren können. Schließlich geht es um unser aller Gesundheit. Ist deine Anlage für Feinstaub geeignet? Die gehen teilweise soweit selbst die Raumluft staubfrei zu bekommen.
    Ich bin jedenfalls bei dem Thema dabei.
    Grüß
    Berkow

  • Hallo Berkow,
    eine lautlose Absauganlage gibt es noch nicht, oder wir im Forum müßten Sie erfinden. Sicherlich ein einträgliches Geschäft.
    Meine Absauganlage (Fabr. ELEKTRA-BECKUM) hat im oberen Bereich einen Staubfiltersack - im unteren Bereich werden die Späne im Plastik-Sack aufgenommen. Im Sommer entsorge ich die
    Späne auf dem Grünschnitt-Hof - im Winter werden die Späne im Werkstattofen verbrannt.
    Zum Feueranzünden ein ideales Material.
    Aber nun zu Deinem Thema.
    Späneabsaugung (außer bei Hobelarbeiten) muß nicht immer permanent erfolgen - hier kann man sporadisch absaugen (Drechselarbeiten) Entsprechende Vorrichtungen muß man leider individuell
    auf den persönlichen Bedarf konstruieren.
    Ich habe mir einen Absaugtrichter bei http://www.holz-metall.info/ gekauft und bin noch mit der Lösung Absaugung Drechseln/ Abrichthobel beschäftigt.
    Bild vom Absaugtrichter in Anlage !


    mit Gruß vom
    Zillertaler




  • Hallo Zillertaler,
    bei den Drechslern, die auch sehr viel schleifen, ging es gerade um die Staubsäcke. Sie sind nicht dicht. Feinstaub ist eigentlich nach unseren heutigen Begriffen ein sehr gefährliches Zeug. Er legt sich in die Bronchen und bleibt dort als Krankheitsherd. Eigentlich gehen wir, einschließlich ich, sehr sorglos mit dem Zeug um. Die konzipieren ihre Werkstätten mit luftdichten Sammlern. Selbst aus der Werkstattluft holen sie noch den Feinstaub raus. Ich weiß, es ist eine teure Angelegenheit. Nicht alle werden sich so etwas anschaffen mögen. Bei den Schnitzern ist die Gefahr kleiner, da kein Feinstaub entsteht. Jedoch mit jedem Säge- oder Frässchnitt muss man damit rechnen.
    Hat sich hier im Forum schon einmal jemand darüber Gedanken gemacht oder sich eine etwas aufwendigere Anlage in dieser Hinsicht angeschafft?


    Grüße
    Berkow

  • Hallo Berkow,
    über Deine Bedenken (in Ehren ) hab ich mir bis jetzt noch sehr wenig Gedanken gemacht !
    Mittlerweile im 71.Lebensjahr war ich im Berufsleben immer gewissen und teilweise intensiven Umwelteinflüssen ausgesetzt.
    Angefangen mit Abluftstaub - Nitrostaub - Zellulosestaub - PVC Staub - Umweltstaub (Auto) etc.
    habe bis jetzt überlebt - offenbar auf Grund guter "GENE"
    Meine Mutter wurde 93 Jahre und man sagt mir daß ich Ihre GENE habe.
    Unser NULL-PUNKT wurde unabänderlich in die Wiege gelegt. Beim Bund hatten wir als Reservisten
    das berühmte Bandmaß zur Kürzung für den Abschiedstag. Fürs Leben weiß keiner wann Schluß ist !!
    Und so schau ich positiv nach vorn und investiere meine Gedanken ins Kreative - nach dem Motto
    "Was uns nicht umbringt macht uns nur noch härter"
    Ich kann aber auch jeden Tag zur Apotheke rennen, ein Mittelchen kaufen (obs was hilft? - meist nicht - des Apothekers Geldbörse freuts. Nicht mein Ding !
    FAZIT : Positiv denken ! Alles andere haben wir nicht in der Hand.


    mit Gruß vom
    Zillertaler



    PS.: Gib mal Bescheid wie Du die CD Oberflächenbehandlung findest !

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip