Beiträge von Rainer Berndt

    Du hast die gleiche Angst wie ich gehabt, und zwar, in die Tiefe zu gehen. Rund um die Figuren mehr Material raus zu arbeiten. Dann bekommt man auch die Rundungen der Figuren besser hin. Du hast wirklich das gleiche Problem, was ich hatte. Aber Du bekommst das hin. Dennoch ist die Arbeit schön geworden und kann sich sehen lassen. Aber beim nächsten Relief, was Du machst, wird das immer besser. Denn genau so war`s bei mir auch.

    Es grüßt Dich Rainer

    Ist doch prima. Die Dinger sind ne prima Übung, denn es ist egal ob Du einen Fehler machst ( beim Schnitzen ). Keiner von den Flattermännern wird sich bei Dir beschweren. Wenn die Nachbarschaft das mitbekommen hat, dann geht es los - will haben --.

    Viel Erfolg

    Gruß Rainer

    Hallo Muelix

    Diese Arbeit von Dir gehört in die Rubrik Skulptur. Es ist eine Art von Kunst in der eher die Mutter Natur als Künstlerin mit der von ihr geschaffenen Maserung hervor gehoben wurde. Dem Künstler ist überlassen, ob er dem Ganzen eine Form gibt oder nicht. Dir ist hier ganz gut gelungen, die Maserung in eine Form zu geben. Es ist Geschmacksache. Ich finde Deine Arbeit ansprechend und interessant obwohl sich der schnitzerische Schwierigkeitsgrad weit unten bewegt. Es ist ein, so finde ich für mich persöhnlich, ein sehr gelungenes Stück. Hut ab.

    LG . Rainer

    Hallo Christian

    Oh, das ist natürlich eine Herausvorderung. Habe davon schon verschiedene Varianten gesehen. Du kannst aber nehmen, welche Du willst, Anspruchsvoll sind sie alle. Es ist nicht einfach. Ich wünsche Dir GUTES GELINGEN.

    Sei gegrüßt von Rainer

    Deine Eule ist originel und schön zugleich, da man sie in dieser Haltung nur selten oder kaum findet. Das hat was..... Bist auch schön ins Detail gegangen, Gefällt mir gut.

    LG. Rainer

    Ist Dir gut gelungen, Deine Weinbergschnecke. Pflaumenholz läßt sich ja nicht ganz so leicht schnitzen, aber man wird immer mit der wunderschönen Maserung belohnt, wenn man es wagt Pflaume zu schnitzen. Das habe ich auch noch vor, aber rechtwinklig über eine Kante. Wie ein Kantenhocker aber in Schneckenform.

    LG. Rainer

    Das ist meine Schnitzhilfe, oder Schnitzgalgen. Haben sich hier viele auch aus Holz gebaut. Ich war aber zu faul dazu und habs mir bei Spangler, Thomas fertig gekauft. Die Hebel klemmen nur die Kugel in der Mitte fest. Dadurch kann ich das Werkstück in alle Richtungen drehen.

    LG. Rainer

    Hab mal wieder einen Nistkasten in Herzform gebaut. Schön ist er nicht aber dafür selten. Evtl. Ähnlichkeiten sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. Ich bitte diese auch zu entschuldigen.;)

    100% richtig. Um dort noch einen drauf zu setzen, wenn Dir beim Schnitzen ein Fehler passiert ist ( Handarbeit ), dann wird Dir Dein Werk so weit runtergehandelt, daß Du es lieber verbrennen ,statt verkaufen möchtest. Selbst kleinste Fehler werden Dir nicht verziehen. Das passiert bei einem Automaten nicht. Du verstehst, was ich meine......? Das 100% Makellose wird auch bezahlt, sogar mit der Lüge 100% Handarbeit.

    Gruß Rainer

    Hallo Berni

    Nur mal so zur Ansicht. Herstellung von Palmen. Daraus kann man auch noch andere Ideen entwickeln.

    Ein gebogenes Rundholz mußzum Palmenstamm geschnitzt werden.

    2 Lagen Furnier verleimt und auf Rundholz gewickelt.

    Gezeichnetes Blatt, was noch ausgesägt werden muß.

    Dazu die Sägen für die Palmwedel.

    Egal, was Du draus machst, es soll Dir gut gelingen.

    Gruß Rainer

    Hallo Berni

    Mein Vater hat ja auch viele Krippen und Lichterbogen, auch mit Krippenfiguren bestückt. Habe ihm damals als Junge geholfen, die Palmenblätter herzustellen. Er hat sie aus Furnier gemacht. 2 Streifen Furnierverleimt und auf ein Rundholz mit 5 cm Durchmesser gewickkelt und gepreßt. Nach dem Trocknen des Leimes wurden dann die Palmenwedel ausgesägt und auf die Enden des geschnitzten Palmenstammes genagelt.

    Hallo Berni, das ist ja wirklich eine Spitzenarbeit. Der Faltenwurf der Gewänder ist ja richtig profimäßig geschnitzt. Nun gibt es ja viele verschiedene Varianten von Krippen. ZB. sind bei der orientalischen Kamele und Palmen mit drauf, und bei der europäischen Variante Nadel-oder Laubbäumeund Kuh und Esel und Schafe. Die 3 Könige sehen ja immer orientalisch aus. Welche Variante hast Du vor. Ich weiß, bin etwas neugierig, aber hoffe, daß Du mich nicht dumm sterben läßt.

    Hallo Ulli

    Die Stämme bekommen früher oder später alle Risse. Wer Holz liebt, der weiß damit umzugehen und wer das garnicht mag, der muß sich die Skulptur in Bronze gießen lassen. Und das sagt uns auch, daß auch Kunst vergänglich ist.

    LG. Rainer

    Cooles Teil. Hast Du ganz prima hinbekommen. Wenn Du eine Arbeit mit der Kettensäge fertig hast, was hast Du da für Werkzeuge zum Glätten ? Mit ner Schuppenscheibe bekommt man das doch nicht so glatt, oder ?