Beiträge von Alwin

    Entschuldigung liebe Leser - mein Schreibprogramm streikte.


    gegend Abend saß man dann in der geheizten Wohnküche. Die Frauen häkelten, nähten usw. - die
    Männer fertigten Gebrauchsgegenstände. Dieser Mann war auf das Schnitzen spezialisiert. Er hatte eine gute Idee - nahm ein Stück Weidenholz und schnitzte die grobe Grundform und höhlte sie aus. Dann wurde die Grundform in einen Behälter mit Wasser gegeben und beschwert. Nach einem Tag wurde sie herausgeholt leicht abgetrocknet - danach wurde einer der Längsriefen vorsichtig aufgespreitzt und die 3 Kirschsteine in das ausgehöhlte Teil gegeben- dann wurde es zum Trocknen weggelegt (wie lange ?). Nach der Trocknung
    wurde fertig geschnitzt und Endbehandelt. - und fertig war die Baby-Rassel -

    Warum drei Kirschen ? Auf jedenfall wurde Nachwuchs erwartet worauf er sich freute.

    Das wurde uns (meiner Frau und mir) beim Erwerb erzählt.



    Vor diesem Schnitzer - Könner ziehe ich den Hut.
    Mich würde interessieren wie er die kleinen Kügelchen an die Längsseiten gemacht hatt.


    Inspiriert wurde ich durch den Beitrad Kugel im Käfig - und dann dachte ich das ich dieses Kleinod euch mal vorstellen könnte..


    Herzliche Grüsse


    Alwin

    Hallo liebe Schnitzerinnen und Schnitzer,


    Ich lüfte das Geheimnis:
    1. Ich danke allen für Ihre Stellungnahme


    2. Der Gegenstand ist eine Baby-Rassel


    3. Wie man uns beim Erwerb dieses Kleinods erzählte hatt es ein Bergbauer ca 1870 geschnitzt.
    In Norwegen ist ganz früh Wintereinbruch - und dann lief Draussen nichts mehr. Es wurden also in
    der vielen Freizeit andere Tätigkeiten ausgeführt - Viehversorgung - Ställe und Gerätschaften gewartet
    --- gegend Abend saß man in der GG

    Hallo liebe Schnitzerinnen und Schnitzer.


    Rätsel?
    1. Um was für ein Gegenstand handelt es sich ?
    2. Welches Holz wurde verwendet ?
    2. Wie kommen die Kirschsteine in den Gegenstand.


    Zur Information: Es ist nicht gedrechselt worden, habe einen Fachmann deswegen konsultiert.
    Ich habe das nicht geschnitzt - meine Frau und ich haben dieses Kleinod in Norwegen antiquarisch erworben - es ist
    ca. 1870 gefertigt worden.


    Die Auflösung des Rätsels erfolgt später mit weitergehendem Hintrgrund.



    Ich wollte euch das Kleinod nicht vorenthalten und einmal zeigen was alles geschnitzt werden kann.


    MfG Alwin (Elbe/Weser - Dreieck)


    Hallo liebe Schnitzer,


    vor gut 1 Jahr fragte ich ob jemand Kenntnisse über das Holz Essigbaum hat.
    Nun meine Erkenntnisse die ich herausgefunden habe.
    1. Essigbaumholz ist bei Drechslern sehr begehrt und beliebt. ( man sagt so - sie wiegen es mit Gold auf - schöne Redensart )
    2. Es ist sehr gut zu verarbeiten - schnitzen - drechseln usw..
    3. Die Maserung dieses Holzes ist einmalig.
    4. Ich habe ein Stück zum Kerzenständer gedrechselt - den bekahm mein Schwiegersohn von mir zu Weihnachten - da das Holz aus seinem Garten stammt - und siehe da - er hat noch Stammabschnitte liegen - die ich jederzeit bekommen könnte - Klasse !.
    5. Nun werde ich mal versuchen ob icch die gemachten Bilder einstellen kann.


    Allen ein schönes 2017 - viel Gesundheit und Schaffenskraft.


    und viele Grüsse

    Alwin (Elbe/Weser-Deieck)

    Hallo Wolfi, ;)
    erstmal herzlich Willkommen hier.
    Das Relief ist klasse gemacht - sieht richtig urig aus.


    MfG aus dem (Elbe/Weser-Dreieck)
    Alwin

    Hallo Gabriel, ;)
    auch von mir ein herzliches Willkommen - hier in diesem Forum - wo man sich wirklich wohlfühlen kann und viele Gleichgesinnte sind.


    Gruss aus dem (Elbe/Weser-Dreieck)


    Alwin

    Hallo Zillertaler, :thumbsup:
    fantastische und sehendswerte Krippen.
    Man bekommt richtig Lust sowas mal zu machen, denn Weihnachten ist ja noch ein bischen entfernt.


    Lg Alwin
    (Elbe/Weser-Dreieck)

    Hallo Rainer, :P


    Deine eingestellten Bilder (Werke) sind einfach super gemacht.
    Wen ich Deine Werke so betrachte, bekomme ich Ideen zuhauf, nur denke ich manchmal wo stehst Du selber - und da haperts gewaltig - ich muß noch viel üben - um annähernd an Deinen Leffel zu kommen.


    Gruß Alwin
    (Elbe/Weser-Dreiecke)

    Ein schönes Osterfest wünsche ich allen Admis, Schnitzerinnen und Schnitzer, sowie Euren Angehörigen. :P

    Liebe Grüsse

    Alwin

    Elbe/Weser-Dreieck

    Hallo Zillertaler, :(


    ich bedaure Dein Ausscheiden ebenfalls.


    Alles gute auf deinem weiteren Lebensweg.


    Gruss
    Alwin


    Elbe/Weser-Dreieck

    Hallo Zillertaler, :)


    wunderbare Kinderwiegen - prachtvoll meisterlich gearbeitet - schön das Du uns diese Bilder im Forum zeigst.


    Lg Grüsse


    Alwin


    Elbe/Weser-Dreieck