Meine Arbeiten von 2017

  • Hallo Jakob !

    Ja, ich war schon etwas fleißig. Du bekommst schon noch einige Sachen zu sehen, so als Anregung zum Nachmachen oder zum Bessermachen. Ich freue mich dann, wenn Ihr auch Spaß daran habt und wenn mal was nicht so gelungen ist, egal das nächste Mahl wird`s besser. Gerade gestern habe ich mich geärgert. Ich arbeite gerade an einer Skulptur, an der ich schon ein paar Tage dran bin. An einer wichtigen Stelle st Holzurmbefall, den ich von außen nicht gesehen habe. Einige Tage Schnitzerei für den Ofen. Wenigstens macht`s warm. LG. Rainer

  • Hallo Robert !

    Entweder fest auf eine Grundplatte oder geschnitze Füße in Blätterform.

    Das Holz läßt sich gut schnitzen. Man muß nur etwas aufpassen. Du hast in der Maserung dunkle grüne Bereiche, die sind hart bis knallhart, und Du hast die gelblichen Bereiche, oder Streifen, die sind sehr weich. Wenn Du mit dem Zeug arbeiten willst, dann machst Du bei den Vorbereitungsarbeiten einfach mal einige Schnitte mit der Faser und einige gegen die Faser. Da merkst Du genau, wie du das Holz einzuschätzen hast.

    Es grüßt Dich Rainer

  • Hallo Rainer :thumbup:

    die Schale aus Essigbaum belegt Deine enorme Schnitztechnische Weitentwicklung. Da hast Du wirklich die Schnitzbank

    (wie in Deiner PN erwähnt) gequält, aber im positiven Sinn.

    Mach weiter so - denn nur Übung macht den Meister.

    Ein Typ: Die Füße würde ich in Blattform schnitzen, wirkt sicher filigraner.


    LG

    Otti

  • Hallo Rainer,

    deine hier gezeigten Arbeiten gefallen mir alle sehr gut, besonders der Stammtisch mit der schönen Schrift und den Bänken unter dem Baum.

    Was du aus dem Essigbaum gezaubert hast - puuh, find ich stark!

    Bis ich das so kann, muss ich noch viel schnitzen.

  • Hallo Otti !

    Danke für die lobenden Worte. Die Füße als verdrehte, geschwungene Blätter zu schnitzen, war auch mein erster Gedanke. Ich habe noch einen Ast von ca. 7cm Durchmesser da, aber wenn man den halbiert und die weiche, vergammelte äußere Schicht entfernt, dann bleibt da nicht mehr viel um Schwung reinzubekommen. Wie auch immer, ein Versuch ist es Wert.

    Es grüßt Dich Rainer

  • Hallo Ude !

    Die Schrift auf dem Stammtisch-Schild würde ich heute auch in Old Englisch schnitzen.

    Sieht einfach besser aus und ist nicht schwieriger zu schnitzen,wie alle anderen Schriftarten. Die meiste Arbeit waren die ca. 170 Blätter der Baumkrone. Die Essigbaumschale war ursprünglich eine Auftragsarbeit. Als ich dann erfuhr, daß das Ehepaar nicht mehr lebt, habe ich das Ding nocheinmal überarbeitet und hier und da noch einige Detail`s eingefügt. So ist es ein Ausstellungsstück geworden, denn die vielen Stunden, die ich daran gesessen habe, sind einfach nicht bezahlbar.

    Es ist nicht besonders schwierig. Mann muß nur Stück für Stück vorgehen und in freie Flächen immer noch einzelne Detail`s einfügen. Auch von der Zeit darfst Du Dich nicht drängen lassen. Heute eine Blüte, morgen ein, zwei Blättchen und immer so weiter, wie Du gerade Zeit hast, und wenn es auch nur 20 Minuten sind.

    Es grüßt Dich Rainer

  • Hallo Rainer,

    Du hast das letzte Jahr gut genützt. Ich bin überrascht nach deiner langen vom Computer erzwungenen Abstinenz.

    Der Teller mit der Rose finde ich besonders gut. Das Holz sieht wie Buche aus. Ich kann mich aber auch täuschen. Buche wäre nicht einfach zu schnitzen.


    Gruß

    Berkow

  • Hallo Jakob !

    Grundsätzlich ist Jedes Holz schnitzbar und ehrlich gesagt, bin ich auch neugierig darauf, zu erfahren wie sich andere Hölzer schnitzen. Es gab bisher nur eine Holzart, die nicht schnitzbar war, und das war Grenadil. Eines der schwarzen Ebenholzarten. Das mußte ich dann langsam und sehr vorsichtig mit dem Fräser bearbeiten, denn auch die hat man bei zu hoher Drehzahl oder zuviel Druck schnell ausgeglüht. Gut, bei harten Hölzern wersen die Eisen oder Schneiden schneller stumpf, aber dafür geht das Schärfen jetzt schneller als vor 50 Jahren, und die Belohnug von harten Hölzern ist ein glänzender Schnitt. Ich beachte da nichts dabei. Probieren geht über studieren . LG.Rainer

  • Hallo Rainer,

    Deine Schale ist sehr schön geworden, gefällt mir.

    Vielleicht noch einen optischen Hinweis. Wenn Du die vordere Spitze nach unten abschrägst wirkt das Blatt noch plastischer.


    Deine Bilder sind etwas klein ! Für Blindenhunde wie mich, sind die Details nicht so gut ersichtlich.

    Beim Einfügen der Bilder gehe ich immer auf den Button "Orginal einfügen". Probiers mal so, Du wirst sehen dass es wesentlich besser ist.


    LG.

    Otti

  • Hallo Rainer,

    geh in Deinem Beitrag ganz ans Ende. Dort gibt es den Button "Bearbeiten" . Hier müsstest Du die Bilder löschen können.

    Dann die Bilder wieder Hochladen, anschließend "Orginal einfügen" (Bild erscheint groß)

    Dann Kursor nach unten bewegen bis etwa 2 Zeilen Abstand sind, dann in gleicher Weise nächstes Bild einfügen.

    Bin gespannt obs Dir gelingt.

    Gruß Otti

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip