>> kauft -keine- Pfeil-Werkzeuge mehr !!

  • Hallo liebe Schnitzer


    Schnitzen ist ein teures Hobby - keine Frage.
    Wer mich bzw. meine Firma schon etwas länger kennt, der weiß das ich immer bestrebt bin meine Produkte günstiger zu verkaufen. Teure Preisabsprachen und "Preistreibereien" habe ich immer abgelehnt.


    Lest euch bitte mal diesen Forums-Beitrag genau durch:
    http://www.hobbyschnitzen.de/S…schnitzwerkzeuge-wichtig/


    Die Fa. Pfeil schlägt Wege ein, die sich nicht unterstützt gehören.
    Wieso sollte man mehr für Eisen bezahlen, nur weil bestimmte Personene nicht genug "Geld" in den Hals bekommen.


    Ich rate daher allen Schnitzern:
    -- kauft euch DASTRA-Schnitzeisen !!
    Dastra ist ein ehrlicher Familienbetrieb mit wirklich hervorragenden Produkten die definitiv besser sind als von der Fa. Pfeil.
    Ja, Dastra-Werkzeuge kosten ein bischen mehr - aber dafür bleibt das Geld in Deutschland. Man unterstützt deutsche Arbeitsplätze und schiebt das Geld nicht ins Ausland (wie bei Pfeil).



    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Du musst ja ziemlich sauer sein auf die Firma; ist ja auch ein Hammer, Dir anzudrohen Dich nicht mehr zu beliefern!
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Dastra- Eisen. Es ist etwas schwerer als ich von Pfeileisen gewohnt bin, aber klasse. Es ist zur Zeit mein Lieblingseisen.
    Viele Grüße
    Eva

  • Hallo Eva


    Ja, die Dastra sind "schwerer" weil der Stahl besser geschmiedet (also verdichtet) wurde.
    Ein Zeichen für gute Qualität.


    Es gibt noch einen anderen Händler, dem es genau so ergeht/erging. Und Pfeil hat diesem Händler tatsächlich ganz andere Preisvorschriften (noch teurer als bei mir) gemacht. (Ich kann es selbst nicht so recht glauben, habe es aber "Schwarz auf Weiß" vorliegen).
    Hauptgrund wieso ich nun nicht mehr beliefert werde ist, da ich die Sache hier im Forum öffentlich gemacht habe. Ich habe euch allen davon berichtet und "Schade" damit dem Ansehen der Marke.


    Wahrheit gehört sich gesagt!! Besonders wenn es um eure Geldbörse geht!!


    Ich bin nicht sauer auf Pfeil - sondern möchte nur, dass jeder erfährt was diese Firma und deren große Händler (eigentlich im Hintergrund) mit euch abziehen möchte.


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Thomas,


    schön wäre es, wenn nun von Käuferseite, also von weiteren Einzelhändlern und Endverbrauchern, entsprechende Reaktionen erfolgen würden.


    Wenn nur ein oder zwei Einzelhändler und deren Kunden sich wehren kannst du auch sagen:


    "Allein gegen die Mafia".


    Aber, wenn das vielleicht ein Trost ist, auch im Textilbereich wird so verfahren. Entweder bekommt der Einzelhändler gleich mit der Rechnung den "empfohlenen" VK mitgeteilt, oder wird stillschweigend vorausgesetzt, dass ein X-Prozentsatz auf den EK draufgeschlagen wird. Besonders bestehen Hersteller von hochpreisiger Ware auf diese Verfahrensweise.


    Das Ganze nennt sich dann Kalkulation.


    Trotz allem - hier etwas zum schmunzeln aus Österreich:


    Frage:
    Was ist der Unterschied zwischen Wienern (nicht die Würstchen sondern die Einwohner von Wien) und Störchen?


    Antwort:
    Es gibt keinen. Beide haben eine grosse Klappe und verbringen den Sommer am Neusiedler See.


    Grüsse aus dem Ennstal

  • Hallo Ennstaler


    Einer ist besser als Keiner ;)


    Es gibt bei den Schnitzeisenfirmen eine Marke da sind zwei Kirschen auf dem Logo. Diese stellen von Anfang an klar, dass man nur zu den vorgegebenen Preisen verkaufen darf, da man sonst gleich gar nicht beliefert wird.
    Hätte Pfeil das auch so klargestellt, hätte es auch die Pfeil-Werkzeuge bei mir nie im Shop gegeben.
    Aber nach 7 Jahren (denn so lange habe ich die Eisen jetzt) plötzlich den Weg mit Gewalt durchsetzen - das is schon komisch >:(


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Thomas (Wuppertal),


    nur ganz kurz und ohne grosses Konzept, meistens steckt die Absicht dahinter - oder eigentlich immer - nicht als billiger Jakob abgestempelt zu werden. Die VK Preis der Hersteller werden so gestaltet, dass der Einzelhändler praktisch kaufen muss.


    Bei der ganzen Diskussion, insbesondere durch das super Verhalten von Thomas Spangler, wird jedem klar, dass billiger verkauft werden kann. So dass der Einzelhändler und auch der Endverbraucher zufrieden sind. Aber leider ist es auch so, dass manche Einzelhändler den Hals nicht voll bekommen können und dann hergehen und denjenigen, der billiger verkauft, mit allen Mitteln bekämpfen.


    Interessieren würde mich, diese Frage geht an Thomas Spangler, wie verhält, oder würde sich z.B Stubai, oder auch andere Hersteller, z.B. von Maschinen, in gleicher Situation verhalten. Diese Frage interessiert mich persönlich deswegen, weil ich, wie ich in meinem Beitrag angedeutet habe, ebenfalls Einzelhandelserfahrung habe.


    Ich hoffe jedenfalls, dass das sehr rasch publik wird und andere Einzelhändler und vor allem "Schnitzer wie Du und ich" ihre Konsequenzen daraus ziehen. Es gibt ernsthafte Alternativen zu Pfeil und Kirschen.



    Grüsse und ein schönes Wochenende aus dem Ennstal

  • Hallo Ennstaler


    Gundsätzliche Erfahrungen mit den anderen Firmen...... Eigentlich ganz normal.
    Das heißt: Große Firmen mit großer Abnahme bekommen bessere Einkaufspreise, als kleine Firmen mit wenig Abnahme.
    Dadurch können die Hersteller natürlich auch "grob" den Preis regulieren.
    Was daraus dann für ein VK wird, bleibt dem jeweiligen Händler (so wie es sich gehört) selbst überlassen.


    Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
    Wenn es sich dann doch wieder eine Firma anders überlegt, werde ich es sicher wieder hier bekanntgeben. ;D


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Hallo Thomas,
    Hut ab für Deine Weigerung weiterhin für diese Firma zu verkaufen.
    Ich selber habe über 50 Dastraeisen und bin damit sehr zufrieden.
    Allerdings habe ich eigentlich zuviele Eisen,da ich Bildhauer (Skulpturen arbeite).
    Werde mich in nächster Zeit von den Eisen die ich sehr selten nutze trennen.
    Liebe Grüße
    Winfried
    .

  • Hallo Thomas,
    Also vorab, ich finde deinen Shop und auch deine Einstellung zu diesem Thema echt klasse aber leider tickt die "freie" Marktwirtschaft so, dass einiges eben kontrolliert wird. Trotz alle dem, super Entscheidung, diese Massage soll in die Welt getragen werden.
    Als Schmankerl nebenbei: habe vor einem Monat ein 18 teiliges, praktisch unbenutztes Pfeilset inkl. Spanntisch und einigem Zubehör um nicht mal 100 Euro gekauft wenn das Pfeil wüsste.
    Lg

  • Hallo Leute,
    diesen Vorgang kannte ich bis heute nicht. Ich präsentierte auch noch stolz mein, zum Geburtstag, geschenktes Werkzeug mit voller Werbung drauf.
    Die Bilder werde ich herausnehmen, wenn das geht.
    Ich unterstütze auf jeden Fall Leute, die sich Preisabsprachen oder Preisvorschreibungen widersetzen.


    Grüße
    Berkow

  • Hallo Thomas,
    Deine Entscheidung vom August 2011 ist respektabel, leider haben nicht alle den Mut, solchen Praktiken einen Riegel vorzuschieben. (Alternnativ-Produkte sind ja im Markt vorhanden)
    Selbst über 30 Jahre im Vertrieb tätig - waren mir insbesondere meine kleineren Kunden genau so wichtig wie die Groß-Kunden. Wenn der Großkunde von der Fahne ging, hat das ein Riesenloch in die Umsatzzahlen gerissen.
    Meine Devise war immer, die EK-Preisspanne zwischen Groß- u. Kleinkunde in einem ausgewogenen Verhältnis zu halten, damit auch der Kleinkunde eine Verkaufschance hat. Weiterhin war dies die Voraussetzung das ein kleinerer Kunde mal groß wird.

    Mir waren immer 10 Kleinkunden lieber (mit etwas mehr Arbeitsaufwand) als die Großkunden.

    Leider wird dies heute bei vielen Herstellern nicht mehr praktiziert, da nur noch Umsatz das Zauberwort ist, der Deckungsbeitrag eine untergeordnete Rolle spielt !!


    mit Gruß vom
    Zillertaler

    Wissen ist Macht - Nichtswissen ist Ohnmacht - Nichtstun macht träge und krank <3

  • und noch was habe ich mit der Zeit "gelernt":


    Die Pfeil-Eisen sind viel hitzeempfindlicher beim Trockenschleifen und verglühen schneller als Stubai oder Dastra.
    Ob das nun am Chrom-Vanadium-Stahl generell liegt, oder einfach an deren spezielle Mischung kann ich allerdings nicht beantworten.

  • Hallo Jakob,
    sei gegrüßt, - mit Pfeil-Eisen hab ich keine Erfahrung, da ich schon immer auf Stubeier Eisen abboniert war.


    Aber nun zu Dir: In Deiner Vorstellung gibts Du vor Rheinland-Pfälzer zu sein - genau wie ich, schottest Dich aber in jeder Hinsicht ab. Die müssen Dir in dem anderen Forum übel mitgespielt haben ! Hier in unserem Forum gehts doch offen zu - oder nicht - darum vergiß was dort passiert
    ist und öffne Dich. Mit Sicherheit sind viele an Deinen Werken interessiert.
    Ich selbst habe in dem anderen Forum mal gestöbert und muß feststellen, daß hier nur wenig zu finden ist was mich vom Hocker reißen würde.


    mit Gruß vom
    Zillertaler

    Wissen ist Macht - Nichtswissen ist Ohnmacht - Nichtstun macht träge und krank <3

  • Hallo Zillertaler,


    ich möchte eigentlich nicht meine Daten preisgeben. Mir wurde mal meine Kreditkarte gehackt. Wie die das gemacht haben, ist mir bis heute ein Rätsel. Man höre und staune: Das wurde nicht von Deutschland aus gemacht, sondern von den USA aus. Von meinem Bankkonto wurden für einen Flug von USA nach "Dubai" 2000 Dollar abgebucht!
    Meine Bank hat das aber erkannt, sie hat mir den Schaden ersetzt. Ich hatte dadurch aber viel Ärger!


    Ich wohne in Lahnstein direkt bei Koblenz.


    Deinem Namen nach, dachte ich, würdest Du im Zillertal wohnen. Sponsheim, hätte ich nie gedacht!!
    Ja meine Schnitzwerke, eines habe ich ja schon vorgestellt. Demnächst werde ich noch welche zeigen! So viele sind das bisher nicht. Ich baue auch viel aus Holz, kleinere Möbelstücke. Natürlich halten die deiner Kritischen Meinung als Möbelschreiner nicht stand. Ich gehe auch fischen, und baue auch Angelruten (meist Fliegenruten auf Bestellung). Deshalb kann ich auch nicht allzuviel schnitzen. Jedenfalls liebe ich Holz, liegt sicher an meinem verstorbenen Vater. Der war Schreiner der alten Schule.


    Gruß
    Jakob

  • Hallo Jakob,
    herzlichen Dank für Deine Antwort !!!
    Für Deine Abschottung - nach oben geschilderten Fall - habe ich volles Verständnis.
    Gott sei Dank ist mir sowas noch nicht passiert ! (Im WEB ist aber vieles möglich- wovon wir
    und die meisten IT-Laien keine Vorstellung haben.)


    Zu meinem Standort - So kann man sich täuschen !!
    Ich habe mit dem Zillertal nur so viel zu tun, daß ich dort fast 15 Jahre meine Urlaube (und 20Jahre beruflich IFT-Rosenheim) verbracht habe und viele Kontakte mit einheimischen Hobby-Schnitzern aufgebaut und gepflegt habe.
    Die Schreinerlehre habe ich in Oberwesel/Rhein bei meinem Onkel absolviert.(gar nicht so weit von Dir.) Dieser hat auch schon geschnitzt und mich an dieses schöne Hobby herangeführt, dem ich bis heute verbunden bin.
    Wenn ich mir mir so die letzte Beiträge (inbesondere von Anfängern) anschaue, muß ich sagen, der
    Erfolg jeder Arbeit ist abhängig von:
    1. der richtigen Holzauswahl -
    Leider befassen sich viele Anfänger mit Hölzern die ich nach 50jähriger Praxis nicht anfassen würde.
    2. Absolut scharfes Werkzeug -
    3. Oberflächen - Behandlung -
    Hier gibt es eine riesige Bandbreite , die auf das jeweilige Objekt ab gestimmt sein sollte.
    Jakob: Meine kritische Meinung als Möbelschreiner stellen wir mal hinten an !
    Wenn Ihr Eure geplanten Werke - zur Begutachtung/Änderung freigebt - kann Euch nur ein erfolgreicher Abschluß sicher sein.
    Planung ist alles - auch ich mache mir noch heute Planungs- + Skizzen-Zeichnungen um nicht
    von den Ergebnissen überrascht zu werdern.


    schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Otti
    (Zillertaler)

    Wissen ist Macht - Nichtswissen ist Ohnmacht - Nichtstun macht träge und krank <3