Mein Schnitzer-Winterquartier

  • Hallo Kollegen,


    im Moment habe ich viel Zeit um hier im Forum zu schreiben. Meine anderen Hobbys ruhen zur Zeit. Fischen kann ich nicht gehen, dass Wasser von Rhein und Mosel steht noch zu hoch. Durch die starken Stömungen habe sich die Fische Unterstände gesucht und bewegen sich dort nicht raus.


    Der Angelrutenbau rut auch, keine Aufträge.


    Aber hier schreiben macht auch Spaß!


    Also zum Thema: (weiß nicht ob das hier überhaupt das richtige Unterforum ist / ein spezielles gibts aber nicht ) Mein Winter Schnitzer-Quartier möchte ich vorstellen. Es liegt unter dem Dach unseres Hauses. Mit 35 Quadratmetern ist es recht klein, aber ausreichend. Wegen den anfallenden Schnitzspänen, schnitze ich hier nur kleinere Sachen.


    Wie das so im einzelnen aussieht, könnt ihr auf den mit Text versehenen Fotos anschauen.


    Wäre interessant zu sehen wie und wo ihr so arbeitet.




    Das Zimmer Totalansicht




    Mein alternatives Nassschleifsystem, durch die fehlende Staubentwicklung kann ich es auch in meinem Zimmer benutzen. Im Sommer schleife ich trocken auf einem Schleifbock im freien.



    Meine Schnitzeisen im Regal unterteilt nach Stichformen



    Elektrohandwerkzeuge wie Minibohrmaschine, normal große Bohrmaschine, Minihandschnellläufer etc, etc.



    Diverse Zeichenutensilien



    Handhobel zum abrichten von Schnitzholz, Stemmeisen, diverse Holzfeilen



    Holz-Schleifutensilien, Schärfsteine für Schnitzeisen/Messer (schärfe auch von Hand)



    Meine Werkbank, das ist ein alter in Wassivbauweise hergestellter, mit großen geräumigen Schubladen, Telekom-Techniker Schreib/Werktisch.



    Große Reliefspannplatte (Eigenbau)



    Reliefspannplatte Rückseite, mit Neigungswinkel-Verstellvorrichtung (aus Kopfteilverstellung eines Bett-Sprungrahmen), Wird an der Verstellvorrichtung an den Werktisch geschraubt, so kann ich die Neigung der Reliefplatte meiner Körpergröße anpassen und im sitzen schnitzen.

  • Oh Holzknecht,


    da kennst Du aber viele Holzwerker/Schnitzer nicht. Die sind ausgerüßtet wie die Profis. Alle Maschinen, Werkzeuge etc. Dagegen bin ich ein armer wicht!;(


    Zu deiner Bemerkung "Schön aufgeräumt ist es bei Dir". Da gebe ich dir z.T. Recht. Ohne Ordnung auf engem Raum geht es nicht. Und danke das Du die Unordnung in den Schubladen übersehen hast!!:):):)

  • Ja "holla die Waldfee", wie man so schön sagt. Dieter, das ist schon ein kleines Paradies, mit den ganzen Maschinen und HEIZUNG!

    Ich habe nur eine Hobelbank und eine Dekupiersäge in der ungeheizten Garage:rolleyes:. Wenn es zu kalt wird kann ich mir den Gasheizer anmachen.

  • Hallo Robert !

    Ich schließe mich da an. Bevor ich ein Bild von meiner kleinen Bude mache, muß ich erstmal ein Jahr aufreumen um nicht vor Scham im Boden zu versinken.

    LG.Rainer

    Hallo Rainer,hallo Robert,;)

    nach dem Motto - " wo gehobelt wird, da fallen Späne " oder " wer Ordnung hält ist nur zu faul zum suchen " muß ich sagen, dass in meiner Werkstatt u. dem Heizraum nicht alles Gold ist. Da sah es auch manchmal ziemlich unaufgeräumt und staubig aus, bis ich mit Eintritt in den Ruhestand einiges geändert habe.

    Der treibende Faktor war meine Frau, die sich permanent über den Dreck beschwert hat.:thumbdown:

    Alle Nischen mit Lagerböden habe ich mit Schiebetüren geschlossen, damit die gelagerten Materialien nicht verstauben.

    Bild 1+ 2: aus dem Jahr 2006





    Werkstatt ab 2011:








    Mit dem Tablett bin ich immer auf dem Laufenden.




    LG

    Otti


  • Hallo


    Da sieht man ja viele schöne Werkstätten.

    In meinem Raum sind auch noch die Drechselbänke untergebracht. Hier herrscht das komplette Chaos.

    Ich werde mal ein paar Bilder machen. Aber nicht schrecken.

    Vielleicht habe ich in der Pension auch einmal Zeit um Ordnung zu schaffen.


    LG Günter

  • Hast eine tolle Werkstatt,es ist schön wenn man alles selbst hat, da braucht man nicht immer zu anderen zugehen und kann's halt machen wann man möchte.

    Hallo Dieter,

    dass war immer mein Bestreben, keine Abhängigkeit.

    In meinere Werkstatt fertige ich alles was unter 2,50 m lang ist. Über diesem Längenmaß gehe ich zu einem Arbeitgeber aus früheren Zeiten. Hier habe ich uneingeschränkten Werkstattzutritt, selbst wenn die alle auf der Baustelle sind kann ich in die Werkstatt. Kommt heute noch selten vor, vielleicht 1-2 mal im Jahr.

    Gruß Otti

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip