Beiträge von Wagges

    Hallo,
    wirklich ein sehr guter Beitrag Thomas. Ich denke das hilft enorm beim Abwägen.


    Ich bevorzuge nach wie vor das Schleifen per Hand auf japanischen Wassersteinen.
    Allerdings ist es am Anfang eher sehr mühsam bis man akzeptable Ergebnisse erzielt - da zahlt man schon mal Lehrgeld.


    Liebe Grüße

    Der ist ja toll geworden.
    Schön finde ich auch die unterschiedlichen Stadien - wie das Werk voranschreitet.


    Ich persönlich finde den Einsatz von Farbe in der regel nicht so toll! Für mich geht das immer was von dem schönen Holz verloren.
    Natürlich macht es das Werk schöner und pefekter. Ja, schon, Aber ich hab' es halt mehr mit purem Holz. Ist aber Gechmacksache!


    Das Holz ist Linde? Hattest Du ene Vorlage oder kam der Doc so aus Deinem Kopf?


    Liebe Grüße
    Mike

    Hei...
    Also mein Favorit ist der Greifvogel, aber ich denke da musst Du noch ein bischen was machen. Der wird richtig gut! Auch ,dass es außen noch nach Stamm aussieht ist gut.
    Die Kirche ist so gar nicht meins - aber das ist Geschmacksache. Ist schon ne gute Arbeit, aber nicht meines!


    Die Proportionen des finde ich ganz gelungen. Wenn ich die Beine sehe bekomme ich Angst, dass die brechen beim geringsten Anfassen. Ist das Linde? Dann mal vorsicht! Ich find's schön gemacht. Bitte poste die Werke wieder, wenn sie fertig sind. Die will ich unbedingt fertig sehen. Den Rat von Armon würde ich befolgen.


    Ach ja, noch was: Pass auf das das Reh den Kopf nicht hebt - das wird wehtun ;-)
    Gruß
    Mike

    Zwischenbericht:
    Ich habe mir vorgenommen das mal zu testen!
    Ich weiß nur nicht ob es Birke sein muß? Wird wohl egal sein....


    Leider wird es wohl noch ein wenig dauern! Muß ein paar mal weg und hab richtig viel um die Ohren!
    Deshalb muss ich Euch um Geduld bitten. Wenn ein anderer schneller ist - nur zu!

    Hallo Armon,
    gefällt mir gut! Ich habe auch noch ein Stückchen Olivenholz, habe mich aber noch nicht rangetraut.
    Wie lässt es sich schnitzen? Was mich noch viel mehr interessiert: Wie sieht es bei dem Hoz aus mit der Endbehandlung? Olivenholz ist - soweit ich es weiß - sehr ölhaltig. Nimmt das Holz überhaupt Wachs oder Öl an? Oder hast Du es einfach so gelassen wie es ist. Ich sehe es leider nicht so recht.


    Liebe Grüße Wagges

    Das hab ich ja noch nie gehört!
    Unglücklicherweise kenne ich Zirbenholz nicht! Klärt mich auf Leute! was ist das mit den Spänen und den Kissen? Ist das sowas wie Dinkelspreukissen - falls Ihr die kennt?
    Nach was duftet das?

    Hallo Alwin,
    ich hoffe Du hattest einen guten Start ins neue Jahr. Von mir die allerbesten Wünsche.


    Wenn's in den Fingern juckt, dann leg doch einfch los! Bin schon gespannt wie er wird.
    Ich habe auch schon überlget einen Versuch zu wagen.


    Liebe Grüße

    Dicht sollen Sie auf jeden Fall sein, aber der Clou an der Salzwasserkocherei soll sein, dass die Tassen nicht reißen.
    Zusätzlich sollen sie langlebig und geschmacksneutral sein.
    Mich hätte interessiert, ob es tatsächlich was bringt das Holz in Salzwasser zu kochen. Vielleicht sollte ich es einfach mal ausprobieren.

    Hallo Armon,
    also Neuigkeiten wäre zuviel gesagt, ich bin noch immer am stöbern. Ich hatte eigentlich gehofft, dass jemand hier im Forum ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann.


    Also hier habe ich ursprünglich mal was gelesen:
    http://www.hinterwäldler.info/holztasse-guksi-kuksa-ksa-schnitzen-teil-1/
    dann hier:
    http://www.woodturningvideosplus.com/boiling-green-wood.html
    http://www.bushcraftuk.com/forum/showthread.php?t=32476


    Darüberhinaus habe ich leider noch nichts! ICh weiß noch immer nicht, ob es eine tradition bei den Kuksa-Schnitzern ist - ob es Sinn macht - ob es überhaupt einen Wert hat und welchen Einfluss die Prozedur hat oder haben soll.


    Fröhliche Weihnachten
    Wagges

    Hi,
    die Arbeit ist super. Schön ist auch der Unterschied zwischen geschnitzter Maske und der Endfassung!
    Obwohl ... als Clown sieht es fast ein wenig gruselig aus. Erinnert mich irgendwie an einen Stephen King-Roman.


    Gruß

    Also ich kann mir feine Arbeiten mit dem Gerät nicht vorstellen. Fürs grobe mag es Ok sein.
    Allerdings weiß ich nicht wie es in der Hand liegt.
    Für mich wäre es nichts.

    Hallo,
    was meinst Du mit Schnitzmaschine? Etwa so was wie es von Proxxon gibt?
    Mit sowas habe ich leider gar keine Erfahrung. Ich hab es ohnehin nicht so mit Maschinen.


    Gruß

    Hallo Charly, danke für Deine Meinung.
    Hmm, warum Brenneisen? Dafür gibt es mehrere Gründe:
    Zum einen ist das Ganze schon seeeehr klein und leider etwas zerbrechlich, wen zu viel Kraft darauf ausgewirkt wird. Zum anderen ist so der Kontrast größer. Wenn ich es reingeschnitzt hätte, wäre es nicht so gut lesbar (ich hatte da eine kleine Versuchsreihe bezüglich der Schrift). Und letztlich ist Zwetschge auch ziemlich hart, was das Schnitzen in dieser Größe nicht gerade erleichtert.


    Liebe Grüße

    Hallo an alle,
    ich habe mal was ganz nettes gemacht, das ich Euch unbedingt zeigen möchte.
    Es ist eine Taube. Ein kleiner Anhänger aus Zwetschgenholz, sie ist etwa 4,5 cm breit und nur etwas 3,5 cm hoch. Bin gespannt wie sie Euch gefällt.


    Grüße
    Wagges