geschnitzter Teller - Vorraussetzungen

VORAUSSETZUNG

Grundsätzlich kann JEDER schnitzen!

In gewisser Weise ist es ein „normales“ Handwerk, das Sie mit Übung und Geschick erlernen können.

Lobenswert wäre natürlich, eine gewisse Erfahrung im Bereich der Holzver- oder -bearbeitung und/oder Materialverständnis zu Werkzeugstählen. Wenn Sie hingegen bereits intensivere Erfahrung im „Malen und Zeichnen“ gesammelt haben wären Sie sogar wie geschaffen für dieses traditionelle Hobby! Denn das Verständnis zur Umsetzung von Formen und Anatomie ist eine der schwierigsten „Hürden“.

Jedes neue Projekt zeigt neue Eigenheiten. Sei es, weil das Holz plötzlich anders auf Schnitte reagiert als das Stück zuvor, oder die gewünschte Form nun schwerer umzusetzen ist. Sie müssen sich langsam an die Kunst herantasten. Mit sehr schlichten und einfachen Dingen beginnen und eben daraus LERNEN.
Ein Schnitzer lernt generell NIE aus! Sie brauchen Ruhe und Zeit für dieses Hobby! Mal eben schnell nebenher, Objekte aus einem Holz zu zaubern gelingt nicht. Gleich mit anspruchsvollen, menschlichen Motiven oder gar Krippenfiguren zu starten erst recht nicht.

Werkstatt - richtiger Ort zum Schnitzen

RICHTIGER ORT

Wo schnitze ich?

Beim Schnitzen entsteht unvermeidlich Schmutz in Form von Holzstaub und Spänen. Die verwendeten Schnitzwerkzeuge müssen dabei regelmäßig abgezogen oder nachgeschärft werden. Je nach genutztem Schleifsystem entsteht dabei, durch Stahlabtrag und Politur, die hartnäckigste Verschmutzung in Form von schwärzendem Staub.

Eine Werkstatt oder ein Hobbykeller kann daher durchaus als Grundvoraussetzung betrachtet werden. Um Verschmutzungen der eigentlichen Schnitzerei von Grund auf zu reduzieren wäre die ansatzweise räumliche Trennung zwischen Schnitzplatz und Schärfstation ein angestrebtes Ideal.

Schnitzen in Wohnräumen empfehlen wir nicht, wenngleich es von vielen mangels Alternativen so praktiziert wird.

Einspannvorrichtung Werkzeug

WERKZEUG

Die Einrichtung?

Wenn Sie einen passenden Ort gefunden haben, benötigen Sie darin eine stabile Einspannvorrichtung, mit deren Hilfe Sie die Holzstücke oder Schnitzrohlinge festspannen können. Da zum sauberen Schnitzen beide Hände benötigt werden, ist eine Spannvorrichtung wichtig! Je nach Platzverhältnissen gibt es dafür verschiedenste Spannsysteme (siehe Material & Werkzeug – Werkstatt/Arbeitsplatz).

Ganz gleich, ob zum Schärfen oder zum Schnitzen: Eine hervorragende Be- bzw. Ausleuchtung des Raumes sollte ein wichtiger Punkt auf Ihrer Einrichtungsliste sein. Beim Schnitzen von Holzformen spielt der Lichteinfall und der dadurch entstehende Schatten eine große Rolle. Beim Schärfen kleiner Schnitzeisen ist eine helle Ausleuchtung „Pflicht“. Die Verwendung von Lupen oder Lupenleuchten gar ein enormer Komfortgewinn.

PDF Download

Schnitzen für Einsteiger

Wenn Sie sich gerne mit Holz beschäftigen, kommen Sie über kurz oder lang auf das Thema „Schnitzen“. Sei es aus pragmatischen Gründen – weil Sie an einem alten Möbel eine kaputte Verzierung ergänzen wollen – oder sei es, weil Sie ausprobieren möchten, welche Figuren sich aus einem Stück Holz herausholen lassen. In unserem PDF Download zum Thema „Schnitzen für Einsteiger“ erhalten Sie alle wichtigen Schnitzgrundlagen in einer Datei.

PDF Herunterladen

Grundausstattung Icon

Darauf sollten Sie nicht verzichten!

Welche Grundausstattung benötige ich?

Gutes Werkzeug

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Vorbereitung
4.4 Sterne (88.57%) 7 Abstimmungen
Zusammenfassung
Was benötige ich zum Schnitzen?
Beitragsname
Was benötige ich zum Schnitzen?
Beschreibung
Optimale Vorbereitung ist das A und O erfolgreichen Schnitzens. Jeder kann schnitzen! Beginnen Sie mit schlichten Dingen und nehmen Sie sich Zeit. Lesen Sie hier über die Grundlagen und Werkzeuge für erfolgreiches Schnitzen.
Autor
Name des Autors
Hobbyversand Spangler
Logo des Autors